Wissen
24.02.2018

Neues Grippemittel soll binnen 24 Stunden helfen

In Japan wurde ein Medikament zugelassen, das die Grippeviren am Andocken an gesunde Zellen hindert.

Während in Österreich die Grippewelle im Abklingen ist, erlebt Japan die schlimmste Grippesaison dieses Jahrzehnts. Aus diesem Grund wurde ein neues Medikament, das das Grippevirus innerhalb eines Tages töten kann, im Eilzugstempo zugelassen, berichten amerikanische Medien.

Das japanische Pharmaunternehmen Shionogi & Co. hat eine Pille entwickelt, die nur 24 Stunden benötigt, um das Grippevirus auszulöschen. Aktuelle Medikamente brauchen dreimal länger. Außerdem reicht eine einzige Dosis des japanischen Medikaments, während es bei bisherigen Arzneimitteln jeweils zwei Dosen an fünf Tagen sind.

Neuer Therapieansatz

Möglich macht dies ein neuer Ansatz in der Behandlung: Während bisherige Grippemittel verhindern, dass das Virus aus den von ihm eingenommenen Zellen ausbricht, setzt das neue Medikament bereits am Anfang an. Konkret hindert das Mittel das Virus daran, gesunde Zellen einzunehmen und so das Zellsystem des Körpers anzugreifen

Das Pharmaunternehmen gibt zu, dass die vollständige Eliminierung der Symptome wahrscheinlich ungefähr die gleiche Zeit braucht wie die schon länger zugelassenen Anti-Grippe-Mittel. Allerdings beginnen die Symptome schneller zu verschwinden und sind nicht so ausgeprägt.

In den USA ist mit einer Zulassung des Wirkstoffes 2019 zu rechnen. Ob und wann das Medikament nach Österreich kommt, ist ungewiss.