© PICTURENEWS.AT PETSCHENIG

Wissen Gesundheit Gesund
05/02/2012

Leichter abspecken im Netz

Wer abnimmt und das Gewicht ein Jahr lang hält, dem zahlt eine Kasse die Kosten für ein spezielles Onlineprogramm zurück.

von Ernst Mauritz

Walter Kampel, 54, aus Steyr, OÖ, ist zufrieden: "In den vergangenen zwölf Wochen habe ich sieben Kilogramm abgenommen – von 86 auf rund 79 kg. Und das, ohne mich zu quälen oder auf bestimmte Lebensmittel verzichten zu müssen."

Anfang des Jahres ist der in der Automobilindustrie tätige Qualitätsingenieur durch Zufall auf das Angebot "Surf dich schlank mit KiloCoach" der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse gestoßen: Personen mit einem Body-Mass-Index von über 25 zahlt die OÖGKK bei erfolgreicher Teilnahme an diesem Programm bis zu 100 Prozent der Kosten zurück (siehe unten) .

"Der Wunsch, ein wenig abzunehmen, war schon lange bei mir im Hinterkopf", erzählt Kampel: "Ich hatte es zwar früher schon ein paar Mal probiert, aber nie lange durchgehalten. Dieses Angebot war eine zusätzliche Motivation für einen neuen Anlauf." Anhand des persönlichen Abnehmziels wird der tägliche bzw. wöchentliche Kalorienbedarf errechnet. Auf der Seite www.surfdichschlank.kilocoach.at trägt Kampel alle Speisen ein – die Lebensmitteldatenbank liefert ihm die Nährwertangaben wie Kalorien oder Fettgehalt für jedes Lebensmittel oder Gericht. "Damit sehe ich auf einen Blick, wo ich stehe." Auch Bewegungseinheiten gibt er ein – die verbrauchten Kalorien werden dann abgezogen.

Kein Heißhunger

"Ich ernähre mich weitgehend so wie bisher. Ich gehe wie früher mit meinen Kollegen zum Mostheurigen, bestelle dort aber etwas weniger. Und wenn ich einen Gusto auf Schokolade habe, esse ich eine Rippe. Daher bekomme ich auch nie einen Heißhunger." Insgesamt komme er heute mit deutlich weniger Kalorien aus.

Sein genaues Online-Ernährungstagebuch habe ihm einige Aha-Effekte geliefert: "Eine Leberkäsesemmel oder ein Stück Guglhupf haben je 500 bis 600 Kilokalorien. Das ist es mir nicht wert, denn dann muss ich etwa beim Abendessen sparen, wenn ich mein tägliches – bzw. wöchentliches – Kalorienziel einhalten will. Stattdessen kann ich zwei große Vollkornweckerln essen."

Insgesamt habe er den Konsum an Süßigkeiten und auch fetten Wurstwaren deutlich reduziert: "Und ich bevorzuge generell fettreduzierte Produkte." An seinem Bewegungsverhalten hat er nichts geändert: "Ich bin schon bisher jede Woche drei bis dreieinhalb Stunden auf dem Ergometer gesessen. Bei mir war wirklich das viele Naschen und Zwischendurchessen das Problem."

Info 1000 Teilnehmer pro Jahr erwartet

Mehr als 300 Oberösterreicher haben sich seit Anfang März für die Aktion "Surf dich schlank" der OÖGKK und des KiloCoach angemeldet. Gemeinsam mit ihrem Arzt füllen sie das Anmeldeformular aus. Wenn sie im Vergleich zu ihrem Anfangsgewicht sieben Prozent Gewicht abgenommen haben und der Arzt das bestätigt, erhalten die Teilnehmer 50 Prozent der Kilocoach-Abokosten (im Rahmen dieser Aktion 40 € für drei, 70 € für sechs, 120 € für zwölf Monate) zurück. Halten sie die Gewichtsabnahme ein Jahr lang (was ebenfalls ein Arzt bestätigen muss), bekommt man sogar die gesamten Kosten rückerstattet.

Eigenverantwortlich 

Dieses Pilotprojekt ist bis 2014 befristet, danach wird es evaluiert. "Unser Ziel sind 1000 Teilnehmer pro Jahr", sagt Ernährungswissenschafterin Iris Reingruber von der OÖGKK. "Wir haben auch sechsmonatige Angebote für übergewichtige Menschen, die in einem Gruppenprogramm abnehmen wollen. Aber nicht jeder will das und manche benötigen auch eine längerfristige Kontrolle und Betreuung. Für sie ist der KiloCoach ein optimales Angebot."

"Zu Beginn beschweren sich manche Teilnehmer, dass es bei uns keine Diät- und Menüpläne gibt", sagen Rosa Aspalter, ärztliche Leiterin des KiloCoach, und Andrea Frühwald, KiloCoach-Ernährungswissenschaftlerin. "Aber bald merken sie, dass selbstverantwortliches Abnehmen mehr Spaß macht als auf Regeln und Diätpläne von außen zu warten." Die KiloCoach-Expertinnen motivieren die Teilnehmer mit Abnehm- und Bewegungstipps, zusätzlich gibt es eine Rezeptdatenbank.

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.