© Getty Images/iStockphoto/tashka2000/iStockphoto

Wissen Gesundheit
09/08/2021

Wie Avocados das Bauchfett von Frauen beeinflussen

Ein Verband, der den Konsum der Frucht forcieren will, hat eine Studie in Auftrag gegeben.

Eine Avocado pro Tag könnte dazu beitragen, das Bauchfett bei Frauen zu verbessern. Das ergab eine Studie, an der 105 Erwachsene teilnahmen, die an Übergewicht oder Fettleibigkeit leiden.

Die Studie wurde im Journal of Nutrition veröffentlicht, von Naiman Khan, einem Professor für Kinesiologie und Community Health in Illinois geleitet und vom Hass Avocado Board finanziert. Die Organisation macht PR für die Avocado.

"Das Ziel war nicht, Gewicht zu verlieren, sondern zu verstehen, was der Verzehr einer Avocado mit der Art und Weise zu tun hat, wie Menschen ihr Körperfett speichern. Der Ort der Fettspeicherung im Körper spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit", so Khan.

Zwei Arten von Bauchfett

"Im Bauchraum gibt es zwei Arten von Fett: Fett, das sich direkt unter der Haut ansammelt, das sogenannte subkutane Fett, und Fett, das sich tiefer im Bauchraum ansammelt, das sogenannte viszerale Fett, das die inneren Organe umgibt. Personen mit einem höheren Anteil dieses tieferen viszeralen Fetts haben tendenziell ein höheres Risiko, an Diabetes zu erkranken. Wir wollten also herausfinden, ob sich das Verhältnis zwischen subkutanem und viszeralem Fett durch den Verzehr von Avocados verändert", sagte er.

Zwei Gruppen

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe erhielt Mahlzeiten, die eine frische Avocado enthielten, während die andere Gruppe eine Mahlzeit mit nahezu identischen Zutaten und ähnlichem Kaloriengehalt erhielt, die jedoch keine Avocado enthielt.

Zu Beginn und am Ende der 12 Wochen maßen die Forscher das Bauchfett der Teilnehmer und ihre Glukosetoleranz, ein Maß für den Stoffwechsel und ein Marker für Diabetes.

Eher bei Frauen

Bei den weiblichen Teilnehmern, die täglich eine Avocado als Teil ihrer Mahlzeit verzehrten, verringerte sich das viszerale Bauchfett - das schwer zu bekämpfende Fett, das mit einem höheren Risiko verbunden ist - und das Verhältnis zwischen viszeralem und subkutanem Fett verringerte sich, was auf eine Umverteilung des Fetts weg von den Organen hindeutet. Die Fettverteilung bei den Männern änderte sich jedoch nicht, und weder bei den Männern noch bei den Frauen verbesserte sich die Glukosetoleranz.

"Während der tägliche Verzehr von Avocados die Glukosetoleranz nicht veränderte, zeigte sich, dass der tägliche Verzehr einer Avocado, die Art und Weise, wie Menschen Körperfett speichern, positiv beeinflusst. Diese Vorteile konnten wir hauptsächlich bei Frauen feststellen", sagte Khan. "Es ist wichtig zu zeigen, dass Ernährungsmaßnahmen die Fettverteilung beeinflussen können. Die Tatsache, dass die Vorteile nur bei Frauen auftraten, sagt uns etwas über das Potenzial aus, dass das Geschlecht bei der Reaktion auf Ernährungsmaßnahmen hat".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.