© Getty Images/iStockphoto/Alex Raths/IStockphoto.com

Wissen Gesundheit
10/07/2020

Nach Herz-OP: Welche Faktoren für gute Lebensqualität wichtig sind

Wie Eingriffe heute durchgeführt werden, was bei der Rehabilitation wichtig ist und welche Maßnahmen danach beachtet werden sollten.

Oberarzt MR Peter Poslussny ist Facharzt für Chirurgie, Herzchirurgie und Gefäßchirurgie in der Klinik Floridsdorf sowie Gastprofessor der MedUni Wien
 

KURIER: Muss bei einer Bypassoperation der Brustkorb geöffnet werden? Wie weit sind Verfahren, die mit einem kleineren Schnitt auskommen?

Peter Poslussny: Es haben sich bei Herzklappeneingriffen Techniken etabliert, die den Eingriff über einen kleinen Schnitt – seitlich am Brustkorb oder in der Leistenregion – möglich machen. Der Ersatz der Herzklappe wird dann mittels eines Katheters (eines dünnen Schlauches) durchgeführt: Über eine Arterie wird die neue Klappe zum Herzen transportiert, dort aufgeklappt und fixiert (TAVI-Verfahren). Durch die kleineren Wundflächen profitiert der Patient unter anderem durch rasche Mobilisation und geringere Schmerzbelastung. Auch Stents (Gefäßstützen) werden mittels Kathetertechnik minimalinvasiv implantiert. Die Bypassoperation hingegen wird routinemäßig nach wie vor durch eine Längseröffnung des Brustkorbes durchgeführt. Bei ausreichender Schmerztherapie muss sich der Patient davor aber nicht fürchten.

Ärzte-Demo

Wann erfolgt nach einer Bypass-Operation der Reha-Aufenthalt?

Nach erfolgtem Eingriff verbringen die Patienten in der Regel zwei bis drei Wochen zu Hause und treten danach einen vierwöchigen Rehabilitationsaufenthalt an. Im Anschluss daran empfehlen wir den Patienten jährliche Kontrollen beim niedergelassenen Kardiologen sowie regelmäßige Kontrollen sämtlicher Risikofaktoren. Im Reha-Zentrum erfolgen ebenso laufende Untersuchungen, eine Diätberatung sowie, wenn erforderlich, eine psychologische Beratung.

Können heute Untersuchungen mit Magnetresonanztomographie (MRT) auch dann durchgeführt werden, wenn man eine künstliche Herzklappe oder einen Herzschrittmacher implantiert hat?

Seit einigen Jahren werden fast ausschließlich Geräte implantiert, die sich für die Untersuchung mittels Magnetresonanztomographie eignen. Das gilt sowohl für den Generator, also die Batterie, als auch für die Sonden eines Herzschrittmachers. Genaue Informationen über das Gerät stehen auch im Implantatpass bzw. hat auch immer der Operateur. Auch die MRT-Institute wissen im Detail Bescheid.

Kann man auswählen, in welches Reha-Zentrum man nach einer Herz-OP kommt?

Prinzipiell erfolgt die Auswahl danach, bei welcher Krankenkasse sie versichert sind. Die Sozialversicherungsträger betreiben Zentren für die eigenen Patienten, große Krankenkassen verfügen über Kontingente in mehreren Häusern. Die medizinische Qualität ist in allen Zentren sehr hoch und faktisch gleich, manche Patienten bevorzugen Häuser, die sich näher am Wohnort befinden.

Inwieweit beeinflusst eine Ernährungsumstellung die langfristige Prognose nach einer Herzoperation?

Besonders bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit („Gefäßverkalkung“) sind viele Maßnahmen wichtig, um einen langen Nutzen von der Operation zu haben. Neben der Kontrolle der kardialen Risikofaktoren wie Blutdruck oder Cholesterin zählen eine gesunde Lebensweise sowie eine optimierte Ernährung dazu. Stichwort Mittelmeerdiät: Das berühmte Glas Rotwein am Abend ist nicht verboten, einen allzu bedeutsamen Effekt auf die Gesundheit sollte man eher nicht erwarten, abgesehen vom Suchtpotenzial bei gesteigerten Mengen.

Telefon-Sprechstunde mit Dr. Peter Poslussny am Freitag, 9.10., von 14 bis 15 Uhr: 01 / 526 57 60

Fragen per eMail: gesundheitscoach@kurier.at   

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.