┬ę APA/DPA/CHRISTOPH SCHMIDT

Wissen Gesundheit
08/06/2021

Brite hetzte gegen Impfung, dann starb er an Corona

David Parker rief seine Facebook-Freunde mehrmals dazu auf, sich nicht gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Auf seinen Social-Media-Profilen machte David Parker in den vergangenen Monaten ordentlich Stimmung gegen die Corona-Impfung. Der 56-j├Ąhrige Besitzer eines Nachtklubs mokierte sich unter anderem ├╝ber Menschen, die den "experimentellen" Impfstoff erhalten hatten, und verbreitete Verschw├Ârungserz├Ąhlungen ├╝ber die Pharma-Industrie. Am Montag wurde ihm seine Einstellung zum t├Âdlichen Verh├Ąngnis: Der Brite starb im Darlington Memorial Hospital an den Folgen einer Corona-Infektion. Laut Daily Mail hatte er keine Vorerkrankungen.

Wenige Wochen vor seiner Ansteckung hatte Parker auf seinem Facebook-Profil das Foto eines Anti-Lockdown-Protests in London geteilt und mit dem Wort "brilliant" kommentiert. Au├čerdem postete er das Bild eines Mannes mit Alu-Hut und schrieb dazu: "Wenn du realisierst, dass dein Hut weniger Aluminium enth├Ąlt als eine Impfung". Er wolle Informationen teilen, die die klassischen Medien verschweigen, so Parker.

Der Fall sorgt aktuell in Gro├čbritannien f├╝r Schlagzeilen. Parkers Familie sei nach seinem Tod "am Boden zerst├Ârt", sagte ein Freund der Familie der Sun. "Sie liebten einander sehr. Trotz ihres schrecklichen Verlustes m├Âchten sie jeden ermutigen, sich impfen zu lassen, weil sie nicht m├Âchten, dass andere so leiden m├╝ssen wie sie gerade."

"Er dachte, er sei fit"

Nur kurz zuvor war der 42-j├Ąhrige John Eyers, Hobbysportler und Familienvater, an Corona gestorben, nachdem er die Impfung verweigert hatte. Er war ├╝berzeugt, dass er im Falle einer Erkrankung einen milden Verlauf haben w├╝rde, sagte seine Schwester einem Fernsehsender. "Er dachte, er sei jung, fit, gesund, sehr aktiv und achtete auf seine Ern├Ąhrung. Er dachte, es w├╝rde ihn nicht schwer treffen und er kannte niemanden, der Covid hatte."

Zudem sei er ein Opfer der "zahlreichen Fehlinformationen in den sozialen Medien" ├╝ber die Wirksamkeit und Sicherheit der Vakzine gewesen. In seinen letzten Tagen im Spital habe er sich selbst f├╝r seine Entscheidung verflucht. Bevor er ans Beatmungsger├Ąt angeschlossen wurde, sagte der Brite demnach: "Ich w├╝nschte, ich h├Ątte mich impfen lassen."

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare