Eiskristalle auf Tannenzweigen: In ihrem Inneren beherbergen sie viele wertvolle Inhaltsstoffe mit heilender Wirkung

© EPA/PATRICK PLEUL

Trend
12/22/2014

Gesunde Produkte von der Tanne

Die alte Traditionelle Europäische Medizin wird neu entdeckt.

von Ernst Mauritz

Die Bronchitis kommt immer wieder, dazu regelmäßige Probleme mit Neben- und Stirnhöhlen, die den Einsatz von Antibiotika notwendig machen: "Wenn solche Erkrankungen nie richtig ausheilen, können Tannenprodukte die Lunge stärken, die Atmung vertiefen und somit automatisch die Abwehrkräfte erhöhen", sagt die Pharmazeutin Angelika Prentner. Die Leiterin der Apotheke "Zur Gnadenmutter" in Mariazell ist eine Expertin für die derzeit boomende "Traditionelle Europäische Medizin" (TEM) – gleichsam das Pendant zur "Traditionellen Chinesischen Medizin". "Durch die vertiefte Atmung beruhigt sich das gesamte Nervensystem", sagt Prentner. "Deshalb kann man Tannendüfte auch sehr gut zur Entspannung und zum Einschlafen verwenden."

viele grüne Tannenzweige isoliert vor weißem Hinte…

Bildnummer: 46977190 Tannenbaum advent adven…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tanne…

Tannensirup

Tanne…

Tanne…

Bildnummer: 56047647 Tannenzweig advent adve…

Frank Kowalzik pflueckt am Mittwoch, 2. September …

Nachfrage steigt

Die Tanne sei ein gutes Beispiel für das enorme Heilwissen, das in Europa über Jahrtausende weitergegeben wurde und vielfach in Vergessenheit geriet. "Doch seit einigen Jahren steigt die Nachfrage deutlich." Egal ob Paracelsus, Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp: "Ursprünglich ging es in der TEM in erster Linie immer um Vorbeugung, um Präventivmedizin: Den Körper so zu stärken, dass er gar nicht anfällig wird für Krankheiten." In dieses Konzept haben Produkte aus der Tanne (Auszüge, ätherische Öle, Sirupe, Salben) und anderer Nadelbäume immer besonders gut hineingepasst: "Sie geben Kraft und Energie, fördern Ausdauer und Konzentration, stärken den Organismus und richten ihn auf."

Ergänzung

Zahlreiche neure Studien würden zeigen, dass der ergänzende Einsatz solcher traditioneller Produkte zur Schulmedizin dazu beitragen könne, die Dosis von Medikamenten zu reduzieren: "Etwa von Präparaten gegen Atemwegserkrankungen wie Asthma oder Bronchitis."

Der Stoffwechsel und die Entgiftungsorgane des Körpers wie die Leber oder die Nieren würden durch chemische Medikamentenwirkstoffe sehr belastet: "Mit Mitteln aus der TEM kann man sie in ihrer Funktion aber sehr gut unterstützen."

Die Tanne sei aber auch ein gutes Beispiel für die Vielfalt an Produkten in der Traditionellen Europäischen Medizin, betont Prentner:

Tannenwipfelsaft löst Schleim, beruhigt die Bronchien, stillt den Hustenreiz.

Tannensirup ist ebenfalls ein bewährtes traditionelles Mittel gegen Husten.

Edeltannenduft (alkoholischer Auszug aus dem gesamten Tannenzweig, enthält auch die holzigen und harzigen Anteile) wirkt desinfizierend, raumluftreinigend, lungenstärkend.

Ätherisches Tannenöl (aus den Nadeln) ist kräftigend und stärkend.

Tannensalbe Milder Erkältungsbalsam, im Gegensatz zu Eukalyptus auch für Kleinkinder gut geeignet.

Tropfen aus den Knospen verbessern die Kalziumaufnahme aus Lebensmitteln.

Tannenharz Ähnlich wie das Harz anderer Nadelbäume (z.B. Lärchenpechsalbe) wirksam gegen Muskelverspannungen und Gelenksschmerzen.

Wichtig sei auch die richtige Anwendung, so Prentner: Den Tannenduft könne man etwa in eine Schale Wasser geben und im Schlaf- oder Kinderzimmer vor dem Einschlafen zwischen 20 Minuten und einer Stunde stehen lassen (je nachdem, wie groß das Kind ist): "Danach noch kurz durchlüften und das Durchatmen in der Nacht fällt viel leichter."

Edeltannenduft

In der Mariazeller Apotheke „Zur Gnadenmutter“ werden Heilmittel aus Tannen in der Umgebung seit mehr als 150 Jahren hergestellt. Für den Edeltannenduft werden die Zweige mehrere Monate in Alkohol angesetzt. Ein Überblick über alle Produkte unter www.apotheke-mariazell.at.

Tannensirup

Ebenfalls ein traditionelles Produkt ist der Tannini Sirup der Firma Drapal gegen Husten. Er wird aus frischen österreichischen Tannenwipfeln mit Thymian und Spitzwegerich hergestellt. Erhältlich in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und bei BIPA. Nähere Infos unter www.drapal.at.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.