┬ę Kurier/Jeff Mangione

Wissen
06/13/2020

Coronavirus-Studie: Maskenpflicht verhinderte Infektionen massiv

Forscher untersuchten Auswirkungen in Italien und New York.

Die Maskenpflicht hat einer Studie zufolge wom├Âglich Zehntausende Corona-Infektionen verhindert. Zur Eind├Ąmmung des Virus sei das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes sogar noch wichtiger als Abstandsregeln und Ausgangssperren, hei├čt es in der im US-Fachmagazin PNAS am Freitag ver├Âffentlichten Untersuchung.

So habe sich das Infektionsgeschehen dramatisch ver├Ąndert, als die Maskenpflicht in Norditalien am 6. April und in New York am 17. April eingef├╝hrt worden seien. "Allein diese Schutzma├čnahme reduzierte die Zahl der Infektionen erheblich, und zwar um ├╝ber 78.000 in Italien vom 6. April bis 9. Mai und um ├╝ber 66.000 in New York City vom 17. April bis 9. Mai", berechneten die Wissenschaftler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.