FILE PHOTO: Hearing over VW diesel emissions cheating scandal, in Braunschweig

© REUTERS / Michele Tantussi

Wirtschaft

Zeitung: Eigentümerfamilie Porsche/Piëch könnte Mehrheit an VW abgeben

Familie erwägt laut Handelsblatt den Kauf eines nennenswerten Aktienpakets an Porsche über die Porsche Automobil Holding SE.

12/07/2021, 04:34 PM

Der Volkswagen-Großaktionär Porsche SE prüft nach einem Medienbericht den Verkauf eines Teiles der Mehrheitsbeteiligung an dem Autokonzern. Die hinter der Holding
stehenden Eignerfamilien Porsche und Piech wollten bei einem möglichen Börsengang der VW-Sportwagentochter Porsche ein nennenswertes Aktienpaket an Porsche kaufen, berichtete das  Handelsblatt  am Dienstag mit Verweis auf Unternehmenskreise.

Um das zu finanzieren, prüften sie einen Verkauf von Teilenihrer VW-Beteiligung. VW-Aktien legten in Reaktion auf die Nachricht um mehr als acht Prozent zu. Die Porsche SE lehnte
eine Stellungnahme ab und bezeichnete den Zeitungsbericht als reine Spekulation. Volkswagen lehnte eine Stellungnahme ab.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Zeitung: Eigentümerfamilie Porsche/Piëch könnte Mehrheit an VW abgeben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat