BRITAIN-HEALTH-VIRUS

© APA/AFP/BEN STANSALL / BEN STANSALL

Wirtschaft
05/06/2020

Zalando erwartet wegen Viruskrise 2020 Umsatzwachstum

Der Online-Modehändler profitiert von der Verschiebung der Kundennachfrage.

Der Online-Modehändler Zalando erwartet heuer trotz der Virus-Auswirkungen ein Umsatzwachstum zwischen zehn und 20 Prozent. Zudem werde mit einem bereinigten Gewinn (Ebit) zwischen 100 und 200 Millionen Euro gerechnet, teilte der Konzern am Mittwochabend mit. Ende März hatte Zalando seine Jahresprognose wegen der Viruskrise zurückgezogen.

Von Offline zu Online

Wachstumstreiber seien unter anderem die Verschiebung der Kundennachfrage von Offline nach Online und die beschleunigte Zunahme des Plattform-Geschäfts, teilte das im MDax notierte Unternehmen nun mit. "In Zeiten, in denen der stationäre Handel in vielen Ländern Europas durch Ausgangsbeschränkungen stark betroffen ist, verlagern Marken größere Anteile ihres Geschäftes ins Digitale, um ihre Kunden weiterhin erreichen zu können."

Zalando präzisierte zudem seine Zahlen für das erste Quartal und bestätigte dabei im Wesentlichen die vorläufigen Zahlen, die es Mitte April genannt hatte. Demnach stieg der Umsatz um 10,6 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro.

Nachfrage erholt sich

Eine geringere Nachfrage im März und Sonderabschreibungen auf den Warenbestand als Folge geänderter Verkaufserwartungen für die laufende Saison habe auf bereinigter Basis zu einem Betriebsverlust von 98,6 Millionen Euro geführt, hieß es am Mittwoch. "Seit Anfang April hat sich die Kundennachfrage erholt und das (Bruttowarenvolumen) GMV ist im Vergleich zum Vorjahr wieder zweistellig gewachsen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.