Wirtschaft 28.01.2013

Bawag PSK treibt Bauspar-Absatz an

Prognose: Plus 60 Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Die Bawag PSK, eine der wichtigsten Vertriebsschienen der Bausparkasse Wüstenrot, hat einen fulminanten Start 2013 geschafft: „Im Jänner haben wir um 40 Prozent mehr Bausparverträge verkauft als vor einem Jahr“, erklärt Vorstand Wolfgang Klein im Gespräch mit dem KURIER.

Dass Bausparen trotz der Halbierung der staatlichen Prämie so beliebt ist, führt Klein auf die magere Verzinsung der anderen Sparprodukte zurück. „Außerdem kann man auch mit kleinen monatlichen Einzahlung Bausparen und bekommt eine vergleichsweise gute Verzinsung. Das gibt es bei Sparbüchern nicht“, betont Klein. 3,5 Prozent Zinsen gibt es beim Wüstenrot-Bausparen im ersten Jahr. Seine Erwartungen an das Bauspargeschäft der Bawag PSK sind denn auch voller Optimismus. „Ich gehe davon aus, dass wir ein Plus von 60 Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre schaffen.“

Kooperation erneuert

Die Zusammenarbeit mit der Bausparkasse Wüstenrot, die seit rund 40 Jahren besteht, wurde daher auf weitere fünf Jahre verlängert. „30 Prozent unseres Absatzes kommt über die Bawag PSK“, sagt Wüstenrot-Vorstand Franz Meingast.

Eine Ausweitung dieses Anteils hält Klein für durchaus möglich. Denn die komplette Neuaufstellung im Privatkundengeschäft berge große Chancen. „Der Umbau von insgesamt 500 Filialen zu gemeinsamen Post- und Bawag PSK-Standorten bringt uns enorme Kundenfrequenz“, betont Klein. 60 Millionen Kundenkontakte pro Jahr habe man zusammen mit der Post, nur ein kleiner Teil dieser Kunden sei auch Bawag PSK-Kunde. „Da haben wir viel Potenzial“, sagt Klein.

Flaue Nachfrage bei Finanzierungen

Während das Bausparen heuer gut läuft, ist die Nachfrage nach Bausparfinanzierungen eher flau. Denn die Wohnbaukredite der Banken sind derzeit meist günstiger. „Wir gehen davon aus, dass das Finanzierungsvolumen von Wüstenrot heuer um 20 Prozent geringer ausfallen wird“, sagt Meingast. 2012 betrug das gesamte Finanzierungsvolumen der Bausparkasse 670 Millionen Euro. Forcieren will Wüstenrot die Finanzierung von Sanierungen. Als „Zuckerl“ werden unter Neukunden bis Ende Februar 15 e-Bikes verlost.

Bawag PSK-Vorstand Klein sieht bei den Krediten insgesamt heuer keinen abschwächenden Trend. „Wir wollen den Schwerpunkt allerdings auf die Konsumfinanzierung legen“, betont er. In diesem Bereich habe die Bawag PSK einen deutlichen Nachholbedarf. Der Marktanteil bei den Finanzierungen liege bei nur sechs Prozent. Bei Girokonten hingegen bringe es die Bawag PSK auf zwölf Prozent.

Aber auch die Sanierungs- und Wohnbaufinanzierung über Bauspar-Darlehen erwartet Klein Zuwächse. „Wir rechnen damit, dass die Nachfrage ab Mitte Februar wieder anspringt“, sagt er. Die Sanierungs-Förderaktion des Bundes, die heuer mit einem Konjunkturbonus verbessert wurde, soll dazu beitragen.

( Kurier ) Erstellt am 28.01.2013