Wirtschaft
19.05.2018

Wiener Börse-Chef: „Aktien sind inflationssicherste Anlage“

Der heimische Leitindex ATX hält sich trotz größerer Kursschwankungen im ersten Quartal gut.

Seit Jahresbeginn konnte der Wiener Leitindex ATX knapp zwei Prozent zulegen. „Damit steht er im internationalen Vergleich nicht schlecht da“, sagt Wiener- Börse-Vorstand Christoph Boschan. In der Tat liegt er damit z. B. knapp vor den Börsen in London und Frankfurt und deutlich vor Börsen in Osteuropa sowie jener in Zürich, die im Minus sind. Einige andere wie etwa Paris oder Stockholm weisen eine bessere Performance auf.

Die zurückgekehrten höheren Schwankungen an den Märkten machen Boschan keine Sorge, sie seien jetzt im Vergleich zu den vergangenen Jahren wieder auf normalem Niveau. Unter dem Strich betrug die Performance des ATX seit Auflage 1991 jährlich im Durchschnitt sieben Prozent. „Es gibt keine anderen vergleichbaren Renditen“, sagt Boschan im Rahmen der Schau-TV-Gesprächsreihe „Warum eigentlich...?“. Anleger müssen jedoch diversifiziert vorgehen, was am besten über einen Investmentfonds oder ein Zertifikat funktioniere. Zudem seien Aktien die inflationssicherste Anlage, vor allem im Vergleich zum Sparbuch.

Politisch müsste man sich jedoch Gedanken machen, wie man breitere Bevölkerungskreise für Wertpapiere interessiert. „Sie kommen jetzt nur Gutverdienern zugute, weil sie von der Aktienanlage wissen und eine gewisse Risikotragfähigkeit haben“, so Boschan. Es brauche politische Antworten, auch jene zu befähigen, die dieses Wissen noch nicht haben.

Umsätze

Abseits der Kursentwicklung sieht Boschan die Wiener Börse heuer auf gutem Wege. Die Aktienumsätze stiegen im ersten Quartal zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 19,1 Mrd. Euro. Von der neuen Regierung hofft er auf Umsetzung der in ihren Wahlprogrammen versprochenen Initiativen für den Kapitalmarkt. „Die ersten positiven Signale sind schon gesetzt worden.“

Um die Bedeutung der Börse für Unternehmen und den Wirtschaftsstandort zu verdeutlichen, wurde vor mittlerweile elf Jahren der Börsepreis ins Leben gerufen. Bei der Verleihung Donnerstagabend wurde die CA Immo zwei Mal ausgezeichnet.

Wiener Börse Preis

Die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury in vier Kategorien.

ATX-Preis

Sieger ist CA Immo vor RBI und OMV.


Small-&-Mid-Cap-Preis

Gewinner ist AT&S vor AMAG und Polytec.


Corporate-Bond-Preis

 Sieger ist CA Immo vor OMV und Immofinanz.


Journalisten-Preis

Sieger ist Flughafen Wien vor Voest und Erste Group.