© mma23 - Fotolia/mma23/Fotolia

Veranlagung
07/09/2015

Wer Rendite will, braucht Geduld und Nerven

Durchhaltevermögen derzeit gefragt - Mischfonds streuen das Risiko.

Wer Rendite will, braucht aktuell einen längeren Veranlagungshorizont und die Bereitschaft, Kursschwankungen in Kauf zu nehmen", sagt Gaston Giefing, Stadtdirektor vom Raiffeisen Private Banking. Er empfiehlt seinen Kunden – Anleger mit Vermögen von 350.000 Euro aufwärts – derzeit vor allem Mischfonds, um das Risiko zu streuen.

Eine Analyse der vergangenen zehn Jahre zeigt, dass trotz Ausbruchs der Finanzkrise internationale Aktien um 138 Prozent zugelegt haben, Gold hatte einen Zuwachs von 225 Prozent. Giefing: "Entscheidend war, dass man sein Geld auch in der Finanzkrise nicht unter den Kopfpolster gelegt hat." Bei seinen Kunden sieht er verstärktes Interesse an Anlagen in Gold und Immobilien.

Die aktuellen Turbulenzen an den chinesischen Aktienmärkten scheinen Rainer Schnabel, Geschäftsführer der Raiffeisen Kapitalanlagegesellschaft, nicht zu beunruhigen: "China war der Wachstumstreiber und kommt von einem sehr hohen Niveau. Ich glaube, wir sind am Weg der Normalisierung."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.