© APA/dpa/Daniel Karmann

Wirtschaft
09/28/2020

Weltspartag fällt heuer Corona-bedingt ins Wasser

Lieb gewordene Tradition kann dieses Jahr nicht in bekannter Form stattfinden.

von Robert Kleedorfer

Am 31. Oktober 1924 wurde am Internationalen Sparkassentag in Mailand die Gründung des Weltspartages beschlossen. Seit damals feiern die Banken und ihre Kunden in Mitteleuropa das Sparen. Geschenke für kleine und große Sparer stehen dabei im Mittelpunkt. Doch heuer hat die Pandemie die Regie übernommen. Der Weltspartag fällt aus.

Seit 1925 wird der Weltspartag in Österreich am letzten Banktag im Oktober gefeiert. So richtig zur Tradition wurde er in den 1950er-Jahren. Heuer wäre es am Freitag, 30. Oktober, so weit. Doch wegen der Pandemie und der hohen Ansteckungsgefahr in den Filialen aufgrund des zu erwarteten Andrangs müssen die Banken umdenken.

Sie haben sich gemeinsam folgendes einfallen lassen, wie Thomas Schauffler, Privatkunden-Vorstand der Erste Bank, erklärt. Um den Kontakt zu den Kunden und die Tradition dennoch aufrechterhalten zu können, werde es so genannte "Weltsparwochen" geben. Und zwar österreichweit in allen teilnehmenden Banken und Filialen vom 19. bis 30. Oktober.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.