Arbeiter in einer Scania-Fabrik in Brasilien:

© REUTERS/Paulo Whitaker

Autoindustrie
05/05/2015

Volkswagen fasst MAN und Scania zusammen

Lkw-Marken: VW schafft integrierten Nutzfahrzeugkonzern für "schnellere Entscheidungen"

Volkswagen fasst die Lkw-Marken MAN und Scania unter einer Dachgesellschaft zusammen. Der Aufsichtsrat habe dafür die Gründung einer Holding mit dem Namen Truck & Bus GmbH beschlossen, teilte Volkswagen anlässlich der Hauptversammlung am Dienstag in Hannover mit. In diese sollten die Scania-Anteile eingebracht werden. Die 100-prozentige VW-Tochter halte bereits 75,28 Prozent der MAN-Anteile.

"Die Bündelung unserer Nutzfahrzeugmarken unter einem Dach erlaubt eine stärkere Konzentration auf Lkw- und Bus-Belange und damit schnellere Entscheidungen", sagte Lkw-Chef Andreas Renschler.

Renschler war unlängst von Daimler nach Wolfsburg gewechselt und soll aus den beiden Lkw-Töchtern eine schlagkräftige Allianz bilden, die es mit den führenden Nutzfahrzeug-Konzern aufnehmen kann.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare