Wirtschaft
22.03.2017

Verkehrsbüro bekommt neuen Chef

Winkler löst ab 1. Oktober Nograsek ab.

Österreichs größter Tourismuskonzern, das Verkehrsbüro, bekommt im Herbst einen neuen Chef. Das rund 3000 Mitarbeiter zählende Unternehmen wird ab 1. Oktober 2017 von einem Dreier-Vorstand unter Vorsitz des neuen Vorstandssprechers Martin Winkler (35, Bild) geführt. Er ist seit 2001 in der Verkehrsbüro-Gruppe und seit 2015 Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Er verantwortet die Konzernfinanzen.

Der bisherige Generaldirektor Harald Nograsek wird nach Ablauf seiner Funktionsperiode per Ende September auf eigenen Wunsch ausscheiden, wie das Verkehrsbüro am Mittwoch nach einem entsprechenden Beschluss des Aufsichtsrats mitteilte. Nograsek (58) erklärte in der Mitteilung, an die nächste Generation ein wirtschaftlich gut dastehendes Unternehmen zu übergeben. "Die jüngsten Jahre waren alles andere als einfach und wir hatten alle Hände voll zu tun, das Schiff gut durch die Wirtschaftskrise zu steuern." Nograsek steht seit 2007 an der Spitze der Verkehrsbüro Group. Unter seiner Leitung wurde eine massive Umstrukturierung vollzogen.

Neu in den Vorstand berufen wird auch Helmut Richter. Wie bisher im Vorstand bleibt Helga Freund. Seit 2015 ist auch Helmut Richter (52) schon Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Verkehrsbüro Group. Seit 2008 leitete er das Business Development und ist zudem Geschäftsführer bei Ruefa und Business Travel. Die Tirolerin Helga Freund (55) ist seit 2015 im Verkehrsbüro-Vorstand und seit 2012 Geschäftsführerin von Eurotours.