© apa

Wirtschaft
12/14/2011

US-Kongress rauft sich auf Budget zusammen

Der US-Kongress einigte sich am Dienstag im Grundsatz zur Staatsfinanzierung für das nächste Jahr. Ein Schritt unter vielen.

Ein Staatsbankrott im Präsidentenwahljahr 2012? Die Aussicht auf diesen politischen Super-GAU bringt die Streithähne im US-Kongress offenbar zur Vernunft. In der Nacht zum Dienstag einigten sich Abgeordnete der Demokraten und der oppositionellen Republikaner auf die Grundzüge des US-Budgets für 2012.

Monatelang hatten sie gestritten, wie im nächsten Jahr 1200 Milliarden Dollar eingespart werden sollen. Zuletzt war ein Super-Komitee mit Vertretern beider Parteien an dieser Frage gescheitert. Jetzt steht fest, dass vor allem das Militär und der Umweltschutz zu den Verlierern zählen werden. Details der Einigung wurden vorerst noch nicht bekannt. Auf Eis gelegt wurden aber 700 Millionen Dollar Hilfsgelder für den störrischen Verbündeten Pakistan.

Die hoch verschuldeten USA stehen unter enormem Spardruck: Die Rating-Agentur Standard & Poor’s hat der Supermacht bereits die Top-Note AAA entzogen. Ihre Kollegen von Moody’s und Fitch drohen ebenfalls mit einer Herabstufung der Kreditwürdigkeit.

 

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.