© Getty Images/iStockphoto/master2

Wirtschaft
05/05/2021

Urlaub zu Pfingsten mit dem Auto, Flüge später

„Österreicher wollen weg“, so Reiseverbandschef Josef Peterleithner. Sommerreise-Buchungen voll angelaufen.

von Anita Kiefer

Die Vorfreude ist angesichts der Aussichten auf einen baldigen Urlaub groß. „Die Österreicher wollen weg“, stellt Josef Peterleithner, Präsident des Österreichischen Reiseverbands, fest. Mit der Ankündigung Österreichs, die Quarantäne bei Einreise ab 19. Mai bei vielen Destinationen zu streichen, steigt die Reiselust. Mit der Ankündigung Italiens, selbiges mit 16. Mai zu tun, noch mehr.

Nur: Mit dem Pfingsturlaub am Meer wird es wohl dennoch knapp, vor allem wenn es mit dem Flugzeug ins Ausland gehen soll. Zum Einen, weil die Flugkapazitäten nicht da sind. Denkbar sind nur Flüge mit Zwischenstopps. Zum Anderen gibt es in vielen Ländern bzw. Regionen nach wie vor Quarantänevorschriften.

Österreich-Urlaube gut gebucht

Wer seine Zehen zu Pfingsten ins Meer halten möchte, wird das am ehesten an Reisezielen tun, die in Auto-Reichweite sind – am ehesten an den bei Österreicher beliebten Stränden von Italien oder Kroatien.

Gut gebucht seien, so Verkehrsbüro-Sprecherin Andrea Hansal, zu Pfingsten Österreich-Urlaube: Wellness, Chalets, Apartments. Bei den Flugdestinationen ist eine der wenigen Direkt-Möglichkeiten für Pfingsten Dubai, wie auch Kathrin Limpel, Sprecherin von TUI Österreich, weiß. Mit den Sommerflügen starte man „Ende Mai, Anfang Juni“. Schwerpunkt ist Griechenland. Hier werde das Angebot aufgrund der Nachfrage auch aufgestockt: „Wir werden, weil die Flieger nach Griechenland Anfang Juni schon fast ausgebucht sind, Ende Mai mit Kreta ab Wien starten.“

Zypern gut gebucht

Laut Auskunft der Austrian Airlines sind über Pfingsten Flüge nach Zypern und Griechenland sehr gut gebucht. Einen starken Nachfrageanstieg gebe es für Destinationen in Südosteuropa. Kurzfristige Buchungen seien noch gut möglich, die Umbuchungsmöglichkeiten nach wie vor sehr flexibel. Mit Juni starten auch die sogenannten Austrian Holiday Flüge mit Destinationen vor allem im Mittelmeerraum.

Für die gesamte Sommersaison rechnet die Verkehrsbüro Group mit ihrer Tochter Ruefa, dass Griechenland bei den Buchungen die Nase vorn haben wird, gefolgt von Spanien. Außerdem werde sich die Sommersaison wohl nach hinten – in den September und auch den Oktober – verschieben. „Spannend werden auch die Herbstferien“, so Sprecherin Hansal.

Grundsätzlich sind sogenannte Flex-Tarife sehr beliebt, mit denen man bis zwei Wochen vor Reiseantritt stornieren oder umbuchen kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.