BOREALIS WIRD TEIL DER OMV GRUPPE: GANGL

Thomas Gangl, ab 1. April Borealis-Chef

© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Wirtschaft
02/05/2021

Thomas Gangl wird neuer Borealis-Chef

OMV-Vorstand Thomas Gangl wird CEO der Chemie-Tochter Borealis.

von Andrea Hodoschek

Rollentausch im OMV-Konzern: Am Mittwoch bestellte der OMV-Aufsichtsrat Alfred Stern, 56, Noch-Chef der mehrheitlich übernommenen Chemie-Gruppe Borealis, mit 1. April in den Konzernvorstand.

Dafür wird Noch-OMV-Vorstand Thomas Gangl, 49, mit demselben Datum sein Nachfolger als CEO von Borealis. Der KURIER berichtete bereits ausführlich als ersters Medium über diese Jobrochaden.

OMV-Konzernchef Rainer Seele erklärte dazu, mit der Bestellung von Gangl sei es gelungen, "einen exzellenten Manager und Experten aus den eigenen Reihen für die Leitung von Borealis zu gewinnen". Gangl war im OMV-Vorstand für Raffinerie und Petrochemie zuständig. 

Die Integration von Borealis in die OMV muss ein  Erfolg werden. Dafür wurde Stern in den OMV-Vorstand geholt. Der international renommierten Top-Manager hat die Qualitäten, diesen Job zu stemmen. Er leitet künftig den wichtigsten Vorstandsbereich. Mit Borealis stellt sich die OMV neu auf, weg vom Öl- und Gasunternehmen in Richtung Chemie und Kunststoff.

Seele wollte ursprünglich, wie berichtet, dass Gangl  im OMV-Vorstand für die Integration von Borealis zuständig ist. Doch Gangl wurde dafür als zu leichtgewichtig befunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.