Börse Frankfurt

© Deleted - 571542

Bilanz
08/03/2016

Technologiekonzern S&T steigert Gewinn im ersten Halbjahr

Vor allem die Geschäftsfelder Security und Smart Energy sorgen für Wachstum.

Der in Frankfurt an der Börse notierte Technologiekonzern S&T hat im ersten Halbjahr 2016 auf neue Technologien gesetzt und damit gut verdient. Der Gewinn stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um zehn Prozent auf 6,6 Mio. Euro (6,0 Mio. Euro), der Umsatz um 4,4 Prozent auf 196,4 Mio. Euro (188,2 Mio. Euro), teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Für das Gesamtjahr erwartet S&T 500 Mio. Euro Umsatz, das Wachstum soll vor allem aus den Geschäftsfeldern "Security" und "Smart Energy" kommen. Der stark gestiegene Auftragsbestand (198,6 Mio. Euro nach 181,0 Mio. Euro im Jänner) sowie die ausstehenden Projekte (866,9 Mio. Euro nach 701 Mio. Euro im Jänner) "lassen eine weitere Beschleunigung des Wachstums sowie Umsatzsteigerungen von über 15 Prozent für 2017 als realistisch erscheinen", so die ad-hoc-Mitteilung.

Im zweiten Quartal 2016 hat S&T den Umsatz von 95,4 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf nunmehr 100,0 Mio. Euro gesteigert. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 5,0 auf 6,8 Mio. Euro zu, das Konzernergebnis von 3,3 auf 3,4 Mio. Euro.

Die Eigenkapitalquote betrug 34,8 Prozent nach 35,8 Prozent im Vorjahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.