Swatch übernimmt "Juwelier der Stars"

Models wear pieces in Harry Winston Oscar Collecti
Foto: Reuters/PHIL McCARTEN Luxus von Harry Winston

Die Schmuck- und Edeluhren-Marke Harry Winston wandert in den Besitz der Schweizer.

Der Schweizer Uhrenriese Swatch stärkt mit einem weiteren Zukauf seine Position im hochpreisigen Uhren- und Schmuckbereich. Das Unternehmen kauft für 750 Millionen Dollar (565 Millionen Euro) in bar die US-Edelmarke Harry Winston mit der prestigeträchtigen Adresse Fifth Avenue in New York.

Harry Winston gilt als „Juwelier der Stars“. Zu den  Kunden zählen die britische Königin Elisabeth II., Madonna oder Scarlett Johansson. Harry Winston beschäftigt in 22 Boutiquen weltweit 535 Mitarbeiter  und lässt den Schmuck unter anderem in Genf fertigen. Die US-Firma ist auch in der Diamantenförderung aktiv, dieser Teil wurde allerdings nicht verkauft.

Diamanten-Quellen

„Die Marke Winston ergänzt das Prestige-Segment der Gruppe bestens. Diamonds are a girl’s best friend“, kommentierte Swatch-Präsidentin Nayla Hayek. Man wolle sich auch einen Zugang zu „transparenten Diamanten-Quellen“ sichern. Swatch übernimmt auch die Schulden von Winston in Höhe von 250 Millionen Dollar.

Durch die Übernahme will Swatch den Umsatz  heuer  auf neun Milliarden Franken (7,3 Milliarden Euro) steigern. 2012 wurde ein Rekorderlös von mehr als acht Milliarden Franken erzielt.

(KURIER / -) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?