Kommentar
02/10/2016

Selbstaufgabe

von Robert Kleedorfer

Knapp 80 Prozent der Bankkunden wünschen sich laut einer Umfrage eine Filiale in ihrer Nähe. Gleichzeitig betreten 13 Prozent so gut wie nie eine Zweigstelle. Was also tun? Die Bank Austria hat ihren Weg gefunden. Dieser besteht aus Mitarbeiterabbau und Filialschließungen. Zumal laut der Bank jeder Privatkunde im Durchschnitt 36 Euro Verlust verursacht.

Der Ärger bei Kunden und Mitarbeitern über diesen Kurs wird angesichts eines Gewinns im Inland von einer halben Milliarde Euro noch größer. Während sich die Bank Austria im Privatkundengeschäft aufzugeben scheint und den schleichenden Niedergang offenbar eingeläutet hat, frohlocken Konkurrenten über Zuwächse. Denn wer Privatkunden (und langjährige Mitarbeiter) als Last sieht, braucht sich nicht wundern, wenn sie dann davonlaufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.