René Benko erweitert seine Sammlung an Immobilien.

© KURIER /gnedt martin

Wirtschaft
06/19/2019

Benko: Signa verkauft Austria Campus 2 an Immobilienfonds

Geplantes Volumen des Österreich-Immobilien-Fonds in Höhe von bis zu einer Milliarde Euro geplant.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Die Signa-Gruppe um Rene Benko erhöht die bereits anspruchvolle Schlagzahl bei ihren Immobiliendeals. "Die Signa Financial Services AG (SFS), ein Unternehmen der SIGNA Gruppe, hat für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) mit der Universal-Investment einen Immobilien-Fonds mit Investitionsschwerpunkt Österreich aufgelegt. Für diesen wurde nunmehr das 2018 fertiggestellte Bürogebäude „AUSTRIA CAMPUS Bauteil 2“ in Wien erworben, welches künftig von der SFS verwaltet wird. Es verfügt über eine Mietfläche von  urnd 16.500 Quadratmetern und ist weitgehend vermietet. Verkäuferin ist die Signa Prime Selection AG. Das Closing fand Ende April 2019 statt", heißt es in einer aktuellen Aussendung.

Und weiter heißt es: "Langfristig ist beabsichtigt, ein Portfolio aus Wohn- und Gewerbeimmobilien in ganz Österreich mit einem Volumen von einer Milliarde Euro aufzubauen. Es wurden bereits mehrere Wohn- und Büroliegenschaften erworben. Darüber hinaus werden weitere Wohnobjekte und Gewerbeimmobilien, insbesondere Büro- und Einzelhandelsobjekte, akquiriert. In Frage kommen dabei, neben Immobilien aus SIGNA-Projekten, auch Projektentwicklungen und Bestandsobjekte, die aus dem gesamten Markt akquiriert werden können."

Der Austria Campus befindet sich in ausgezeichneter Lage des zweiten Wiener Gemeindebezirks und ist mit einer Bruttogeschoßfläche von insgesamt rund 303.000 Quadratmetern eine der größten Büroimmobilien-Entwicklungen Europas. "Der Campus, der bis Ende 2018 von der Signa Prime Selection AG errichtet wurde, punktet, neben seiner herausragenden Lage direkt am Verkehrsknotenpunkt Praterstern und der Nähe zum Wiener Stadtzentrum, mit umfassender Infrastruktur, zahlreichen Geschäften zur Nahversorgung, einem Ärzte- und einem Konferenzzentrum, vielseitigen Gastronomiebetrieben sowie einem großflächigen Betriebsrestaurant vor Ort", heißt es weiter.

Die drei Player

Die Signa Gruppe ist in den Bereichen Real Estate und Retail tätig.  Sie hat ein Immobilienvermögen in Höhe von 13,2 Milliarden Euro und ein Developmentvolumen in Höhe von von rund 8,5 Milliarden Euro.

Die Bayerische Versorgungskammer führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt mehr als 2,2 Millionen Versicherten und Versorgungsempfängern, rund 4,8 Milliarden Euro jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und rund 3,4 Milliarden Euro jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit rund 77 Milliarden Euro (Buchwert).

Universal-Investment ist die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum mit rund 446 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen. Die Investmentgesellschaft ist die zentrale Plattform für unabhängiges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermögensverwaltern, Privatbanken, Asset Managern und Investmentboutiquen. Die 1968 gegründete Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern, Niederlassungen, und Beteiligungen in Luxemburg, Polen und Österreich.