Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
03/25/2021

Rekordjahr mit 55,6 Millionen Euro Gewinn für S&T

Das Linzer IT-Unternehmen will 20 Millionen Euro in den Rückkauf eigener Aktien investieren.

Der Linzer IT-Konzern S&T hat 2020 einen Gewinn (Periodenergebnis) von 55,6 Mio. Euro geschrieben, um 13 Prozent mehr als im Jahr davor. Das Ergebnis je Aktie stieg um 15 Prozent auf 86 Cent.

Das Unternehmen erhöht daher die Dividende auf 30 Cent, geht aus den am Donnerstag veröffentlichten endgültigen Zahlen vor. Im Vorjahr war coronabedingt die Dividende ausgefallen. Für Aktienrückkäufe gibt es heuer bis zu 20 Mio. Euro, nach knapp 27 Mio. Euro in den beiden Vorjahren.

Das Coronajahr 2020 war "trotz aller Widrigkeiten, für die S&T Gruppe das 10. Rekordjahr in Folge" schreibt Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG, in einer Aussendung. 2021 sollen der Umsatz auf mindestens 1,4 Mrd. Euro, das EBITDA auf mindestens 140 Mio. Euro sowie das Ergebnis je Aktie auf rund 1 Euro je Aktie steigen. Das Ziel, 2023 zwei Mrd. Euro Umsatz bei einem EBITDA von 220 Mio. Euro zu erreichen, wird bekräftigt.

Wie schon in den vorläufigen Zahlen Ende Februar bekanntgegeben hat S&T im Jahr 2020 den Umsatz um 12 Prozent von 1,12 Mrd. auf 1,25 Mrd. Euro gesteigert. Der Gewinn vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) legte um 16 Prozent von 111,7 auf 130 Mio. Euro zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.