Former Goldman Sachs bond trader Fabrice Tourre arrives at the Manhattan Federal Court in New York, July 16, 2013. The SEC accuses Tourre of misleading investors in a mortgage investment called Abacus 2007-AC1 by not telling them that a hedge fund was involved in selecting the underlying assets and betting against it. REUTERS/Brendan McDermid (UNITED STATES - Tags: CRIME LAW BUSINESS)

© Reuters/BRENDAN MCDERMID

Prozess
07/17/2013

"Fabelhafter Fab" soll Anleger geprellt haben

Der ehemalige Jungstar von Goldman Sachs steht vor Gericht.

2007 war Fabrice Tourre, damals 28 Jahre alt, der Jungstar bei der US-Investmentbank Goldman Sachs. Zuständig war er für den Verkauf hochkomplexer Kreditprodukte, die für den Ausbruch der Finanzkrise verantwortlich waren. Jetzt steht der mittlerweile 34-Jährige, der sich früher gerne „der fabelhafte Fab“ genannt hatte, vor Gericht. Die US-Börsenaufsicht SEC wirft ihm Betrug vor. Er soll Investoren um insgesamt eine Milliarde Dollar gebracht haben. Für Kritiker der Wall Street hat damit der bisher spektakulärste Prozess um die Finanzkrise begonnen.

Beim SEC-Vorwurf geht es um den sogenannten „Abacus“-Fall, in den Tourre verwickelt war. Der Hedgefonds Paulson & Co hatte für das Produkt zusammen mit Goldman Sachs zweitklassige Hypotheken-Papiere ausgesucht. Während Tourre diese Abacus-Papiere an Investoren verkaufte, soll er ganz genau gewusst haben, dass die Käufe massive Verluste erleiden werden. Denn der Hedgefonds Paulson hatte zeitgleich auf den Zusammenbruch des Marktes gewettet. Goldman Sachs und Jungstar Tourre hätten auf diesen Interessenskonflikt hinweisen müssen, lautet der SEC-Standpunkt. Goldman Sachs selbst hatte sich bereits 2010 mit einem Vergleich und einer Rekordstrafe von 550 Millionen Dollar aus der Affäre gezogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.