Österreicher geben mehr für Sport aus

Watabe of Japan skis during the Individual Gunders
Foto: Reuters/GIAMPIERO SPOSITO Jeder Vierte plant für Sport Mehrausgaben.

Generali-Geldstudie.Jeder Fünfte hat mehr Geld zur Verfügung, fast jeder Dritte aber weniger

Die traditionelle Umfrage des Versicherungskonzerns Generali fiel heuer durchwachsen aus. Zwar gaben 22 Prozent der 1000 Befragten an, dass sie derzeit mehr Geld zur Verfügung haben als vor einem Jahr. Im Vorjahr waren es nur 14 Prozent gewesen. Auf der anderen Seite allerdings muss mit 28 Prozent fast jeder Dritte mit weniger Geld auskommen als vor zwölf Monaten.

Deutlich mehr ausgeben wollen die Österreicher 2013 für Sport und Wellness. Jeder Vierte plant in diesem Bereich Mehrausgaben, der damit erstmals vor den klassischen Bereichen Urlaub und Wohnen rangiert. Der Großteil der Mehrausgaben sollen in Sportbekleidung und -ausrüstung bzw. in den Besuch von Fitnessstudios fließen.

Den Sparstift ansetzen wollen die Österreicher dagegen vor allem beim Urlaub. Gleich 13 Prozent wollen dafür weniger ausgeben als bisher. Allerdings wollen 22 Prozent mehr für den Urlaub ausgeben.

An zweiter Stelle beim Sparen steht das Sparen selbst: Jeder zehnte Österreicher will im kommenden Jahr weniger sparen. Die Zahl jener, die mehr Geld auf die hohe Kante legen wollen, ist mit 17 Prozent freilich deutlich höher. Beim Sparen selbst will nahezu jeder Zweite mehr Geld auf ein Sparbuch einzahlen, 13 bzw. 14 Prozent wollen mehr für Lebensversicherungen und die private Pensionsvorsorge ausgeben.

Einen höheren Stellenwert bekommt offenbar die Weiterbildung. Gleich 17 Prozent wollen künftig dafür mehr Geld in die Hand nehmen, von den Jüngeren fast jeder Dritte. Lediglich 8 Prozent wollen dafür 2013 weniger ausgeben

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?