BETRIEBSVERSAMMLUNG BEI RYANAIR-TOCHTER LAUDA (LAUDAMOTION)

© APA/ROLAND SCHLAGER / ROLAND SCHLAGER

Wirtschaft
04/07/2020

Nun doch: Gewerkschaft stimmt Kurzarbeit bei Laudamotion zu

Nach wochenlangem Streit doch noch Einigung, aber AMS hat finale Genehmigung noch nicht erteilt.

Die Gewerkschaft vida hat der Kurzarbeit bei der Ryanair-Tochter Laudamotion nun doch zugestimmt. "Unsererseits liegt eine unterschriebene Sozialpartnervereinbarung für Kurzarbeit beim AMS bereit. Wir sehen daher keine Notwendigkeit für Kündigungen bei Laudamotion", sagte ein vida-Sprecher am Dienstag zur APA. Fix ist die Kurzarbeit für die Piloten und Flugbegleiter der Airline aber weiter nicht.

"Laut unserem Informationsstand von gestern fehlen dem AMS NÖ zur Bewilligung der Kurzarbeit noch immer einige Daten seitens des Unternehmens. Ob diese Daten schon nachgereicht wurden, ist mir nicht bekannt", so der Sprecher. Eine APA-Anfrage an das Unternehmen blieb am Dienstag zunächst unbeantwortet.

Bei der geplanten Kurzarbeitsregelung geriet die Laudamotion-Belegschaft zwischen die Mühlen von Gewerkschaft, Betriebsrat und Geschäftsführung. Da die Geschäftsführung wie berichtet den Betriebsrat von Laudamotion nicht anerkennt, stimmte die vida bis dato nicht der Kurzarbeit zu. Die Gewerkschaft besteht darauf, dass es einen Betriebsrat gebe und daher eine Betriebsvereinbarung abzuschließen sei. Die Wirtschaftskammer dagegen hatte der Kurzarbeit bereits zugestimmt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.