Blick auf das edle Amaturenbrett eines Spyker C8 Aileron.

© REUTERS/VALENTIN FLAURAUD

Niederlande
12/18/2014

Nobel-Sportwagenfirma Spyker versucht Neustart

Der 2000 in den Niederlanden gegründete Autohersteller ist pleite. Neuer Anlauf mit E-Autos geplant.

Der niederländische Sportwagenhersteller Spyker ist pleite. Der einstige Eigner der schwedischen Traditionsmarke Saab meldete am Donnerstag Konkurs an. Spyker-Chef Victor Muller kündigte einen Neuanlauf für sein Unternehmen an, bei dem man sich auf Autos mit Elektroantrieb konzentrieren werde.

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen hatte schon vor einigen Wochen Gläubigerschutz angemeldet, um die Pleite noch abzuwenden. Doch der Unternehmensführung gelang es nicht, einen überlebensnotwendigen Überbrückungskredit zu erhalten, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Spyker hatte seinen Namen einer niederländischen Automarke vom Beginn des 20. Jahrhunderts entliehen und stellte bisher Nobel-Sportwagen her.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.