© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
01/04/2022

Nächster Rekord: Post transportierte im Vorjahr 184 Millionen Pakete

Mengensteigerung um 11 Prozent – Post will 1.500 Mitarbeiter*innen zusätzlich einstellen

Das zu Ende gegangene Jahr hat der Österreichischen Post einen Paketrekord beschert: 184 Millionen Pakete wurden 2021 transportiert, das entspricht einem Plus von 11 Prozent. Zum Vergleich: 2020 hat die Post 166 Millionen Pakete verarbeitet, 2019 – dem letzten Geschäftsjahr vor der COVID-19-Pandemie – waren es 127 Millionen Pakete.

Der Anstieg der Paketmengen ist im Wesentlichen auf das Wachstum des E-Commerce zurückzuführen, dieses war auch 2021 stark von den Entwicklungen der Pandemie geprägt.

2022 geht das Ausbauprogramm der Post weiter: 23 Postbasen-Projekte sollen umgesetzt werden, des Weiteren nehmen die Erweiterungen der Logistikzentren in Allhaming sowie die dritte Ausbaustufe im Logistikzentrum in Kalsdorf ihren Betrieb auf. Im Frühjahr wird der Spatenstich für die Erweiterung des Paket-Logistikzentrums in Wien-Inzersdorf erfolgen.

Auch beim Personalstand wird die Post weiterwachsen: Schon seit 2019 hat der Logistikkonzern fast 550 zusätzliche Personen aufgenommen, nun folgt der nächste Wachstumsschritt, mit dem 1.500 zusätzliche Jobs geschaffen werden. Die Post spricht dabei auch gezielt über 50-Jährige und Langzeitarbeitslose an und setzt dazu auch auf Kooperationsprojekte, etwa mit dem AMS.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.