© REUTERS/ANGELA PONCE

Wirtschaft
03/23/2022

Leopard legte Mercedes-Werk in Indien lahm

Wildkatze drang innFabrik ein, vereltzt wurde niemand, auch nicht das Tier

Weder fehlende Computerchips noch andere Lieferprobleme ließen die Produktion im Mercedes-Benz-Werk in Indien am Montag ruhen - ein Leopard hatte sich in die Fabrik verirrt.

Ein Video der anschließenden Rettungsaktion der Organisation „Wildlife SOS“ und der Forstbehörde bestĂ€tigte ein Mercedes-Sprecher am Mittwoch. Die Fabrik in Chakan/Pune sei daraufhin evakuiert worden, sodass die Arbeit sechs Stunden ruhen musste, berichtete die Tierschutzorganisation weiter. 

https://wildlifesos.org/rescue/wildlife-sos-rescues-leopard-who-strolled-into-mercedes-benz-india-plant

Der Leopard, ein schÀtzungsweise drei Jahre altes MÀnnchen, wurde betÀubt, eingefangen und abtransportiert, um ihn dann wieder in die Wildnis zu entlassen. Es sei niemand verletzt worden, auch das Tier nicht.

Der indische Distrikt Maharashtra habe weltweit eine der höchsten Leoparden-Dichte, erklÀrte Wildlife SOS. Es komme auch hÀufig zu Begegnungen von Mensch und Tier, deren Lebensraum durch die sich ausbreitende Bebauung schrumpfe. Aber in eine Fabrik sei bisher noch kein Leopard eingedrungen.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare