Wirtschaft
07.06.2017

Lange Warteschlange vor Münze Österreich

Tier-Taler Krokodil wird ausgegeben.

Seit den frühen Morgenstunden warteten am Mittwoch rund 500 Münzsammler vor den Toren der Münze Österreich am Wiener Heumarkt im dritten Gemeindebezirk. Die Schlange reichte rund 200 Meter bis zur linken Bahngasse.

Zahlreiche Wartende waren mit Campingsesseln, Lesestoff und Snacks ausgerüstet, um die Zeit zu überbrücken. Grund für den Ansturm ist die Ausgabe des nunmehr dritten Teils der Sammlerserie Tier-Taler. Gestartet wurde die zwölfteilige Serie im Herbst mit der Fledermaus, gefolgt im Februar vom Tiger. Nun ist das Krokodil an der Reihe.

Das Sammlerstück hat zwei Besonderheiten: Zum einen leuchtet durch eine besondere Prägeweise das abgebildete Tier in der Dunkelheit, zum anderen liegt der Nennwert der Münze bei drei Euro. Wer also mit der Münze im Geschäft zahlen will, kann dies tun. Das wäre allerdings nicht sehr klug. Denn die Münzen der Serie werden um 9,90 Euro je Stück verkauft.

Im Herbst erscheinen aus dieser Reihe noch der Eisvogel und der Wolf. Insgesamt werden jeweils 50.000 Stück des mittlerweile dritten Tier-Talers ausgegeben. Die Mehrzahl der Käufer hatte sie schon zuvor im Internet reserviert.