Wirtschaft | Karriere
05.12.2011

Zurück schauen und nach vorne blicken

Gleich vorbei. Das Jahresende naht.

Nicht nur für Medien ist der Jahreswechsel ein willkommener Anlass, Rückschau zu halten. Auch für jeden Einzelnen ist jetzt die Gelegenheit, die beruflichen und privaten Highlights ins Gedächtnis zu holen und die eigenen kleinen und größeren Erfolge im Jahr 2010 zu würdigen.

Oder sich endlich ernsthaft mit der Frage auseinanderzusetzen, ob es wirklich nötig ist, den elendslangweiligen oder viel zu stressigen Job mit den nervigen Kollegen und dem autoritären Chef weiterzumachen. Oder ob nicht vielleicht 2011 das Jahr sein sollte, in dem man durchstartet, umsattelt, sich eine Auszeit nimmt oder endlich das macht, was man schon immer machen wollte. Damit es nicht bei guten Vorsätzen bleibt, wie wäre es mit einem Ziele-Plan? Stehen Ziel und die einzelnen Schritte dorthin erstmal schwarz auf weiß auf dem Papier, wird aus den guten Vorsätzen plötzlich ein konkretes Vorhaben. Und das Jahr 2011 hoffentlich ein voller Erfolg.