Paul & Vitos, Petersplatz 11, 1010 Wien,
Montag bis Samstag 11.00 bis 1  Uhr

© Oskar Schmidt

Wirtschaft Karriere
10/16/2020

Geschäftsessen: Vom fast geküssten Koch

Das Paul & Vitos im ersten Wiener Gemeindebezirk hat neu eröffnet. Zuckersüß ist die Einrichtung. Und das Essen? Inspirierend.

von Claudia Weber

Bei der Einrichtung hat jemand ganz schön in die Einhornkiste gegriffen – mit viel Stil versteht sich. Beim Anblick des Interieurs entsteht der Wunsch, in ein zuckersüßes Macaron zu beißen. Das französische Baisergebäck findet man im Paul & Vitos nicht, stattdessen gehobene Küche.

Wir bestellen: Mangold-Tarte, Korean Fried Chicken, Rindsbackerl, Schweinsfledermaus, Dukatenbuchteln. Das meiste davon ist: zum Nicht-mehr-aufhören-wollen, zum Hineinlegen-wollen, zum Ich-muss-den-Koch-küssen – ob er will oder nicht. Die Mangold-Tarte ist mein absoluter Favorit, das perfekte Verhältnis zwischen süß, sauer und salzig in zehn Bissen.

 

 

Die Rindsbackerln auf Kartoffelpüree versetzen mich in meine Kindheit. Die anderen Gerichte sind auch sehr gut, einigen wenigen Speisen fehlt es noch an Raffinesse. Fazit: Gehen Sie hin und kosten Sie sich durch den Geschmacksreigen in einem Ambiente, das jeden Influencer vor Neid erblassen lässt. Preise: hoch.

Paul & Vitos, Petersplatz 11, 1010 Wien, 
Montag bis Samstag 11.00 bis 1  Uhr

 

Essen/Trinken: **** (4/5)

Fantastisch, gehobene Preise, aber die Gerichte eigenen sich gut zum Durchkosten

Service: ***** (5/5)

Extrem bemühtes Personal, das zu jedem Gericht gerne Auskunft gibt

Ambiente: ***** (5/5)

Ein wahrgewordener Mädchentraum in Pistazien-Grün und Pink

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.