Wirtschaft | Karriere
11.08.2016

Sparen für Studier-Anfänger

Die Studentenzeit, das erste Semester, naht. Zeit, sich mental vorzubereiten – so erspart ihr einiges.

Laptop & Tablet

Studieren, ohne mobil zu sein, geht kaum noch. Alle österreichischen Unis und viele Fachhochschulen bieten daher über u:book online günstige Laptops und Tablets der Marken Lenovo, HP, Apple, Microsoft, Samsung und Acer. Von 26. 9. bis 24. 10. sind die Verkaufsfenster geöffnet, siehe www.ubook.at. Apple bietet sogenannte Bildungspreise: Das Macbook Air 11 bekommt man um rund 70 Euro billiger, die Beats Solo2 Wireless Kopfhörer gibt es gratis dazu. Auf www.edustore.at werden Laptops von Apple, Dell, Samsung, Lenovo und HP um 100 bis 150 Euro billiger angeboten. Es muss ja nicht immer das neueste Teil sein: am günstigsten ist man dran, wenn man Online-Marktplätze nach Schnäppchen durchforstet.

Essen & Trinken

Studentenpartys haben es in sich – dort gibt es bekanntermaßen Ein-Euro-Shots und Billigbier. Aber auch in Clubbings, die schnell mal zwölf Euro Eintritt verlangen, kann man billig rein, indem man sich einfach den Stempel schon beim frühen Einlass abholt. Oft ist bis 22 Uhr freier oder geringer Eintritt, die Schlange vor dem Eingang fehlt auch meist. Für das nötige Futter für lange Partynächte sorgen online Gutschein- und Rabattportale wie www.iamstudent.at, auf www.delinski.at spart man bis zu 30 Prozent für Spontan-Reservierungen in Wiener Restaurants.

Bücher & News

Nicht nur die großen eBook-Anbieter Thalia und Amazon bieten Datenbanken mit gratis und günstigen eBooks. Das Project Gutenberg stellt auf www.gutenberg.org Tausende deutschsprachige Bücher zur Verfügung – besonders spannend für angehende Literaturwissenschaftler und Germanisten.
Wer sich teure Fachbücher sparen will, wird mit etwas Glück auf den Uni-Bücherbörsen www.zweitbuch.org. oder www.unimag.at/buecherboerse fündig. Tägliche News-Updates werden mit dem StudentInnen-Abo vom KURIER geliefert: Das Print-Abo gibt es für ein Jahr um monatlich nur 9,90 Euro, das KURIER eAbo Plus samt Apps und digitaler Version des KURIER, des KURIER um 4 und aller Beilagen gibt es um nur 8,90 Euro.

Geld & Konto

In der Regel bieten Studentenkonten gratis Kontoführung, eBanking und Maestro-Karte, auch gibt es meist Ermäßigungen für Events. Bei den Willkommensgeschenken sind die Banken knausrig geworden: Die Bank Austria bietet eine 25 Euro Geschenkkarte von Thalia, früher gab’s den eReader Tolino Shine. Andere Banken konzentrieren sich rein auf den Service: Die Erste Bank bietet die BankCard StudentID – gleichzeitig ein internationaler Studentenausweis – und einen Arztkittel für Med-Studis. Raiffeisen bietet Rabatte über die gratis Club-Mitgliedschaft, bei der Volksbank kann man Bonuspunkte gegen Geschenke tauschen.