© Getty Images/cruphoto/IStockphoto.com

Wirtschaft Karriere
04/10/2019

Rechtstipp: Meine Tochter möchte Stunden reduzieren. Wie geht das am besten?

Rechtsanwältin Andrea Potz, Expertin am JOB Telefon, hat die Antwort

von Ornella Wächter

Frage am JOB-Telefon: Meine Tochter ist Krankenschwester und seit zehn bis zwölf Jahren für 40 Stunden angestellt. Sie möchte jetzt gern Stunden reduzieren, nachdem sie schon so lange Zeit im Krankenhaus arbeitet. Wie geht sie das am besten an?

Andrea Potz: Das Ausmaß der Arbeitszeit ist mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren. Grundsätzlich hat eine Arbeitnehmerin keinen Anspruch darauf, dass die Arbeitszeit reduziert wird, auch nicht, wenn sie bereits lange im Unternehmen tätig ist. Davon gibt es aber gesetzliche Ausnahmen (z.B. Elternteilzeit). Manche Unternehmen bieten ihren ArbeitnehmerInnen auch proaktiv flexiblere Arbeitszeitmodelle an, um deren Bedürfnissen (Vereinbarkeit Beruf und Familie, etc.) Rechnung zu tragen. ArbeitnehmerInnen sollten sich daher bei der Personalabteilung oder – falls vorhanden – beim Betriebsrat erkundigen, was im Unternehmen üblich ist und welche Möglichkeiten angeboten werden. Es empfiehlt sich, auch vorab mit der Führungskraft ein Gespräch zu führen, um hier die Möglichkeiten – gerade auch bei der Dienstplaneinteilung – auszuloten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.