Die Wartezeit kann man mit der neuen AMS-App nutzen

© Deleted - 1462308

Service
08/16/2014

Neue App hilft bei Jobsuche

Das AMS erleichtert die Arbeitssuche erstmals mit einer App – samt Nachrichtenfunktion.

von Nicole Thurn

In Sachen Jobsuche gibt es künftig keine Ausreden mehr. Sie ist nämlich ab sofort mit dem schnellen Klick übers Smartphone möglich. Das AMS hat eine neue kostenlose Job-App in Zusammenarbeit mit IBM auf den Markt gebracht.

Schon bisher konnten Jobsuchende im eJobroom des AMS nach offenen Stellen suchen. Mit der App für das Apple-System iOS und Android wird die Jobsuche weiter erleichtert, sagt AMS-Geschäftsführer Johannes Kopf. Die App ist übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar. Der Kunde kann ohne Registrierung nach offenen Stellen im Umkreis oder nach Orten suchen, nach Berufen und sonstigen Stichworten, nach der gewünschten Arbeitszeit, nach Ausbildung und Dienstverhältnis.

Für sporadische Sucher

Besonders praktisch: Er kann seine Suche speichern und erhält Push-Nachrichten, sobald ein passendes Job-Angebot online geht. "Das erleichtert die Jobsuche auch für Personen, die nicht täglich nach offenen Stellen suchen", sagt Johannes Kopf. Denn Jobsuchende, die bisher nur sporadisch im eJobroom nach Arbeit gesucht hätten, hätten offene Stellen gar nicht mitbekommen, weil sie so rasch besetzt wurden. Auch für Beschäftigte, die nicht ständig nach einem neuen Job Ausschau halten, sei diese Funktion interessant, sagt Kopf. "Wenn jemand 50 Kilometer in seine Arbeitsstelle pendelt und lieber einen Job in Wohnnähe hätte, kann er sich passende Jobangebote schicken lassen." Push-Benachrichtigungen sind täglich, wöchentlich oder monatlich möglich.

60.000 offene Stellen aus dem eJobroom sind in der App bereits registriert. Auch Stellen für höherqualifizierte Bewerber und Akademiker seien laut Kopf gut vertreten. Zu den offenen Stellen ist eine übersichtliche Kurzinfo und eine detailliertere Jobbeschreibung aufrufbar. Im App-Store ist die App schnell zu finden, im Android-System findet man sie am besten unter den Stichworten "AMS Stellensuche".

Plattform geplant

Das AMS plant bis 2016 übrigens eine neue Job-Plattform, die Suchfunktionen nicht nur nach Berufen und Positionen ermöglicht, sondern auch nach den erforderlichen Fertigkeiten. Denn viele Jobs hätten heute bereits eine englischsprachige Bezeichnung, sagt Geschäftsführer Johannes Kopf – und seien daher in der Online-Suche schwieriger zu finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.