© Getty Images/iStockphoto/nd3000/IStockphoto.com

Wirtschaft Karriere
07/11/2020

Initiative "yesgirlyes" greift Unternehmerinnen unter die Arme

Mit yesgirlyes helfen Kathi Stiedl und Iris Enöckel Kleinstunternehmerinnen bei ihrem Geschäft. Aus der Krisen-Idee wird jetzt mehr.

von Sandra Baierl

Seit vier Monaten helfen einander Unternehmerinnen unter yesgirlyes.at. „Das war eine Wohnzimmer-Idee“, erzählt Gründerin Kathi Stiedl, „ich wollte helfen in einer Zeit, wo es viele Unternehmerinnen schwer hatten.“ Die Plattform yesgirlyes funktioniert einfach, das Netzwerk unternehmerischer Frauen hilft gegenseitig.

Ratgeber-Plattform

„Die Beratung ist unser USP, wir hören uns individuell an, wo es gerade nicht läuft und helfen auf schnellem Wege“, sagt Stiedl. Dabei lasse sie ihr Marketing-Wissen einfließen und ihre guten Kontakte in die unterschiedlichen Branchen.

„Bei vielen Unternehmerinnen ist das Geschäft in der Corona-Zeit zusammengebrochen und das Online-Geschäft war noch nicht etabliert. Vor allem da waren Ratschläge wichtig“, so Stiedl. Ab 1. September bekommt die Plattform noch mehr Kraft: mit Ines Enöckel kommt eine kompetente Partnerin an Bord, das Angebot wird erweitert, das Netzwerk nochmals professionalisiert. Wer also Unterstützung braucht: yesgirlyes.at hilft.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Initiative "yesgirlyes" greift Unternehmerinnen unter die Arme | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat