© KURIER/Christandl

cm Bildung
09/11/2012

Immer nur die Lehrer?

In der Schule muss wieder gelernt werden – und nicht erst in der Lehrausbildung.

von Ute Brühl

Die Schule hat versagt: Viele Jugendliche sind so schlecht ausgebildet, dass sie keine Lehrstelle bekommen. Aufgefangen werden sie mit staatlich finanzierten – teuren – Ersatzlehrstellen. Das ist ärgerlich. Denn sie lernen dort vieles: lesen, schreiben, rechnen, pünktlich sein. Warum lernen sie das nicht in der Schule? Die simple Antwort: Die Lehrer sind schuld. Doch so einfach ist es nicht: Es sind oft ihre Vorgesetzten, die das zu verantworten haben, weil sie Druck auf Lehrer ausüben. Pädagogen dürfen keine Fünfer verteilen oder Schwänzer zwingen, am Nachmittag zu kommen. Das ist der falsche Weg. Wer Kinder fördern will, muss sie fordern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.