© juerg christandl

Industrie
04/08/2014

Tojners Varta will Batterien für E-Autos liefern

Verhandlungen mit Volkswagen und anderen Autoherstellern laufen bereits, so Tojner.

von Kid Möchel

Der Wiener Investor Michael Tojner, Mehrheitseigentümer des Industriegruppe Montana Tech Components (MTC), hat große Pläne. In zwei Jahren soll der Umsatz des Konzerns auf mehr als 900 Millionen Euro gesteigert werden. "Unsere größte Division Aerospace Components hat Verträge mit Airbus und Boeing, der Auftragsstand für die nächsten zehn Jahre beläuft sich auf eine Milliarde Euro", sagt Tojner. "Die Flugzeughersteller sind gut ausgelastet, wir wachsen mit." Vor allem aber will der 80-Prozent-Aktionär mit der Energiespeicher-Sparte Varta in der deutschen Autoindustrie reüssieren. Ziel sind Rahmenverträge über die Lieferung von Antriebsbatterien für Elektroautos. Derzeit kaufen die Autohersteller diese in Asien zu.

"Wir verhandeln mit Volkswagen und anderen Autoherstellern", sagt Tojner. "Die VW-Prototypen fahren bereits mit Varta-Antriebsbatterien." Zumindest zweiter oder dritter Zulieferer will seine Gruppe in Zukunft werden. Sollte die Rechnung aufgehen, muss Varta eine Fabrik für die Massenproduktion dieser Batterien aus dem Boden stampfen. "Das ist ein Mammutprojekt für unsere Gruppe", sagt der MTC-Boss. "2017 wären wir dann aber lieferbereit." Als Standort könnte er sich Deutschland vorstellen – staatliche Förderung inbegriffen. Er rechnet auch damit, dass sich E-Autos erst in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren stärker durchsetzen werden. Seiner Schätzung nach wird der Anteil an Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen im Jahr 2020 fünf, sechs Prozent betragen. Die gesetzliche Verringerung des CO2-Ausstoßes bei Treibstoff-Fahrzeugen werde beim Wachstum helfen.

Viele Firmenkäufe

Im Vorjahr setzte MTC mit fast 4100 Mitarbeitern an 55 Standorten rund 525 Millionen Euro um, der Nettogewinn betrug 23,5 Millionen Euro. In den vergangenen vierzehn Monaten hat MTC fünf Unternehmen zugekauft, die in den Konzern eingegliedert werden.

MTC hält auch eine Mehrheitsbeteiligung an der Asta-Gruppe (196 Mio. Euro Umsatz) mit Sitz in Oed, Niederösterreich. Asta stellt mit 500 Mitarbeitern Kupfer-Wickelmaterial für Transformatoren und Generatoren her. Tojner: " Wir werden am Standort Oed 20 Millionen Euro investieren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.