© APA / dpa

Wirtschaft
01/05/2021

Impfnachweis: Brunner schließt Vorgaben für AUA durch die Politik aus

Luftfahrts-Staatssekretär Magnus Brunner erklärt, Verlangen eines Impfnachweises sei eine "unternehmenspolitische Entscheidung".

von Anita Kiefer

Er persönlich sei dafür, dass man sich möglichst schnell impfen lasse, damit "wir schnellstmöglich in Richtung einer Normalität kommen", erklärte der für Luftfahrt zuständige Staatssekretär Magnus Brunner heute gegenüber dem Ö1 Morgenjournal. Aber: "Vorgaben werden wir nicht machen." Ob Fluglinien von ihren Passagieren einen Impfnachweis verlangen, sei eine "unternehmenspolitische Entscheidung". Die australische Airline Qantas hat das bereits angekündigt.

Momentan gehe es vor allem um die schnellstmögliche Verteilung der Impfstoffe, heißt es im Ö1 Morgenjournal weiter. Da seien Österreich und der Flughafen Wien gut gerüstet, so Brunner. Am Flughafen Wien gebe es mit dem neuen Pharma Handling Center, das im Frachtbereich angesiedelt ist, ein "Kompetenzzentrum" dafür. Arzneimittel werden hier in speziellen Containern aus dem Flugzeug geholt und für den Weitertransport vorbereitet - ohne Unterbrechung der Kühlkette.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.