© Stephan Huger, Studio Huger

Wirtschaft Immobiz
07/04/2019

Marktnews: Überragende Wohnbauten ausgezeichnet

Der Wiener Wohnbaupreis ging an einen Neubau der beiden Bauträger „Altmannsdorf und Hetzendorf“ und „Heimbau“ in Liesing.

von Ulla Grünbacher

Feierlich verliehen wurde vor wenigen Tagen der Wiener Wohnbaupreis. Die Auszeichnung ging heuer nach Liesing, genau genommen in die Carlbergergasse 105. Die beiden gemeinnützigen Bauträger „Altmannsdorf und Hetzendorf“ und „Heimbau“ errichteten dort einen Neubau mit 210 geförderten Wohnungen, 105 geförderten SMART-Wohnungen und 8 geförderten Heimplätzen. Geplant wurde das Projekt von den Architekturbüros Artec und Dietrich Untertrifaller, für die Landschaftsarchitektur waren Auböck + Karasz verantwortlich. Die Jury lobte hier vor allem die „faszinierende Selbstverständlichkeit“ des Projekts.

Auch ein Anerkennungspreis wurde vergeben – an ein Projekt in Wien-Donaustadt. Der Wohnbau in der Polgarstraße 30A wurde durch den Bauträger „Siedlungsunion“, königlarch Architekten und rajek barosch Landschaftsarchitektur umgesetzt. Neben dem hohen Standard der Gebäude bei Architektur und Energieeffizienz punktete das Projekt auch durch das stadtteilbezogene Gemeinwesen- und Jugendzentrum.

Der Publikumspreis, der durch ein Voting der Wienerinnen und Wiener entschieden wurde, ging schließlich an das „Baugruppen-Projekt LiSA – Leben in der Seestadt Aspern“, vom Bauträger Schwarzatal und den Freiraumplanern zwoPK.