Wirtschaft | Immobiz
11.08.2018

Immo Inside mit den News aus der Immobilienbranche

Das Immo Inside präsentiert jede Woche die Neuigkeiten aus der Immobilienwelt.

Quartier am Seebogen

In der Seestadt Aspern ist der Startschuss  für die Bebauung nördlich des Sees gefallen. Bis 2020 entstehen  auf sechs Bauplätzen 940  Wohneinheiten, Büros,  Geschäftslokale, Sporteinrichtungen,  Kindergärten und eine Bücherei.  Die Verbindung von Wohnen und Arbeiten steht im Mittelpunkt. Ein Bauplatz mit 90 Wohnungen ist für  Baugruppen reserviert. www.aspern-seestadt.at

Neue Wohnungen in St. Pölten

In St. Pölten wurde die Wohnanlage max.living vom Projektentwickler CORAG fertiggestellt und an die Bewohner übergeben. Investoren   der Wohnanlage sind  Semper Constantia, Immo Invest und VBV-Vorsorgekasse. Die 49 Mietwohnungen sind Teil des Quartier Zentral am ehemaligen Jägerbau-Areal.   Sie  sind mit  Loggien, Terrassen, Balkonen oder Eigengärten ausgestattet. www.corag.com

Meissl Architects prämiert

Meissl Architects wurden mit dem Iconic Architecture Selection Award 2018 für die Gestaltung des Lokals  Pauly in Seefeld in Tirol ausgezeichnet. Das Interieur des italienischen Lokals  ist bewusst schlicht gehalten und durch  gedeckte Farben,  edle Tapeten, viel Marmor und Samt gekennzeichnet. Das Lokal ist in eine Steh-Bar und eine Restaurantbereich unterteilt.  www.meissl.at

Kleine Büros in Wien nachgefragt

Die Vermietungsleistung hat im 2. Quartal  52.100 Quadratmeter betragen, deutlich mehr als im Vorjahr.  7200  Quadratmeter  Bürofläche wurde neu errichtet. Als  Trends ortet Otto Immobilien die Vermietung   Büros unter 500 Quadratmetern und   die  Nachfrage nach gemeinschaftlich genützter Büroinfrastruktur. Im ersten Halbjahr wurden rund 10.000   Quadratmeter  Co-Working Flächen vermietet.   Die Leerstandsquote ist auf  4,7 Prozent gesunken. Die Spitzenmiete liegt mit 25,75 Euro pro Quadratmeter auf hohem Niveau, ebenso wie die Durchschnittsmiete  (14,50 Euro). www.otto.at

Architektur zum Angreifen

Im Rahmen  der „Open House“-Initiative können  in Wien am 15. und 16. September  80 Bauwerke kostenfrei in der ganzen Stadt besucht werden, darunter   der Ringturm, das Hochhaus Herrengasse, das Korea-Kulturhaus und der Bildungscampus Sonnwendviertel. Vermittler informieren vor Ort über Hintergründe, Architekten führen durch die Häuser.  www.openhouse-wien.at