© RegioPlan

Wirtschaft Immobiz
05/23/2019

Die Zukunft der Handelsimmobilien

Die Zeit der vielen Neueröffnungen von Shops ist vorbei. Retailer schauen sich genau an, was sie mieten.

RegioPlan Consulting hat zum 21. Retail Symposium geladen. 350 internationale Handels- und Immobilienmanager sowie Investmentfachleute tauschten sich im Schloss Schönbrunn über Trends der Branche aus. In der Eröffnungsrunde, moderiert von Wolfgang Richter, Inhaber und Geschäftsführer von RegioPlan Consulting, diskutierten Alexander Eck, Head of Real Estate Development SES Spar European Shopping Centers; Niklas Larsson, Business Development Manager IKEA Austria und Thomas Hahn, Retail Manager SIGNA Real Estate Management über Trend.

C und D-Lagen verschwinden

Die Zeit der vielen Neueröffnungen ist vorbei. Es wird in Zukunft kein Flächenwachstum mehr geben, sondern Flächenbereinigung. A-Lagen werden stärker, B-Lagen halten sich, C&D-Lagen verschwinden. Romina Jenei, Head of Consulting bei RegioPlan, begrüßte in der abschließenden Diskussionsrunde Patrick Homm, Teamleiter Retail/Geschäftsflächen Otto Immobilien, Thomas Belina, Managing Director und Geschäftsführender Gesellschafter bei Colliers International Immobilienmakler sowie Sorin Scurtu, Executive Director Leasing, CC Real. Sie waren sich einig. Bei Geschäftsflächen wird vermehrt selektiert. Kunden schauen sich genau an, was sie mieten.