© Anna Niederleitner

Wirtschaft Immobiz
08/08/2021

Abkühlung gefällig? Wiener Startup präsentiert innovative Kühlung

Kampf der Hitze, aber klimaschonend: Das Ecotech-Startup abaton revolutioniert mit „atmenden Bauteilen“ das Raumklima.

von Nicole Zametter

Der Sommer bringt uns jedes Jahr mehr zum Schwitzen. Wer rasche Abkühlung sucht, flüchtet gerne von der Großstadtsauna in stark klimatisierte Kaufhäuser und erlebt dort oft einen wahren Temperaturschock. Ganz anders ist es beim Betreten des abaton- Showrooms im achtzehnten Bezirk: Man befindet sich nicht plötzlich in einer Kältekammer, sondern merkt erst allmählich, wie angenehm das Klima hier ist. Das liegt an der revolutionären Technologie von abaton, wie Gründer Benedikt Göhmann stolz erklärt: „Im Gegensatz zu normalen Klimaanlagen funktioniert die Oberflächenkühlung wesentlich sanfter. Wie in einem historischen Gebäude, einem Museum zum Beispiel, wo das alte Gemäuer ideale Klimaverhältnisse schafft. Wir sagen immer scherzhaft: Die Mona Lisa würde unsere Kühlung lieben.“ Dabei sind die ’abaton’ Paneele noch viel mehr als reine Kühlobjekte: „Unsere Paneele sind so vielseitig, lassen sich als Designmittel einsetzen, mit Licht verbinden und können Schall dämmen“, so Mitgründer Maximilian Gruber, „deshalb sehen wir uns auch als Designstudio für Innenraumklima.“

Im Sommer kühl, im Winter warm

Ähnlich einer Fußbodenheizung funktionier die Deckenkühlung eben durch kalte Wasserrohre (im Winter lässt sich damit also auch heizen). Das Besondere an den Kühlpaneelen ist die patentierte Bauteilatmung, die mit einer speziellen Porenstruktur das beim Kühlen entstehende Tauwasser puffern kann. So wird die Luftfeuchtigkeit im Raum sanft reguliert. Die von Wiener Ingenieuren entwickelten Bauteile überwinden damit das bisher existierende Leistungsproblem von Flächenkühlungen und sorgen für Raumkomfort ohne Zugluft in Gebäuden jeden Baujahres und in jeder klimatischen Lage. Auch die Klimabilanz spricht für diese Art der Kühlung: Mit einem Einsparungspotenzial von rund 25 Prozent an Energie gegenüber luftgekühlten Systemen stellt sie eine Schlüsseltechnologie für klimafitte Gebäude dar. Die aktivierten Platten sind mit allen gängigen Trockenbausystemen kompatibel, können in Decken oder Wänden eingebaut oder als hochwertige Kühlpaneele in Sichtbeton-Optik an die Inneneinrichtung angepasst werden. Zusätzlich ist es auch möglich, die Paneele direkt auf der Baustelle in die vorbereitete Schalung der zu betonierenden Rohdecke einzulegen. So wird das Kühlsystem kostengünstig und zeiteffizient direkt in den Rohbau integriert. Das würde nicht nur der Mona Lisa gefallen, sondern unserem Planeten bestimmt auch.

Weitere Infos: https://abaton.studio/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.