Hrachowina-Geschäftsführer Peter Frei:

© /Hrachowina

Wirtschaft
06/27/2019

Hrachowina übernimmt insolvente H & W Holzfensterproduktion

Käufer finanziert Sanierungsplan mit 25 Prozent Quote. Die Produktion wird weitergeführt. 45 Arbeitsplätze sind gesichert.

„Der Fortbestand dieser modernen Holzfenster-Produktion und damit der Verbleib aller 45 Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir eigenständig besser und effizienter am Fenstermarkt operieren. Auch Entscheidungen für die Weiterentwicklung des Unternehmens sind alleinverantwortlich leichter zu fällen“, sagt Hrachowinas Geschäftsleiter Peter Frei.

Bei der heutigen Sanierungsplantagsatzung am Landesgericht Wiener Neustadt wurde der von Hrachowina präsentierte Sanierungsplan von allen Gläubigern angenommen. Er sieht eine Quote von 25 Prozent und die Komplettübernahme der H&W Holzfensterproduktions-GmbH durch Hrachowina vor.

Die erste Rate von zehn Prozent wurde als Barquote beim Insolvenzverwalter hinterlegt, je weitere 7,5 Prozent werden in zwölf und 24 Monaten bezahlt. Es gilt die übliche 14-tägige Einspruchsfrist der Gläubiger. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Komplettübernahme

Damit ist die Komplettübernahme der niederösterreichischen H&W Holzfensterproduktions-GmbH durch den Wiener Traditionsbetrieb erfolgt. Die Produktion wird weitergeführt. 45 Arbeitsplätze sind gesichert. Am Produktionsstandort in Wiener Neustadt bleibt die Ex-Partnerin des bisherigen Joint-Ventures, die Weinzetl Holding GmbH, Vermieterin.
 

Weinzetl bezieht weiterhin ihre Holzfenster von der H&W. Durch die Re-Integration sind die Verhältnisse geklärt und die Aussicht auf ein erfolgreiches Management mit gebündelter Entscheidungsgewalt positiv.

85 Mitarbeiter
 

Hrachowina will sich mit der Rückholung der Holzfensterproduktion in den alleinigen Besitz des Familienunternehmens auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Das Arbeiten mit dem lebendigen Werkstoff Holz stellt hohe Anforderungen an die Technik sowie an die Skills und den Erfahrungsschatz der MitarbeiterInnen. Unternehmensinhaber Peter Hrachowina zum Produktionsstandort Wiener Neustadt: „In den vergangenen beiden Jahren wurde sehr viel in die H&W investiert, eine neue Halle sowie eine hochmoderne, optimierte Produktionsanlage in Wiener Neustadt aufgestellt. Wir freuen uns, dass wir unsere Pläne, diesen High-Tech- Standort fortzuführen, jetzt umsetzen können.“

Das Unternehmen Hrachowina beschäftigt derzeit 85 eigene Mitarbeiter, davon 45 in der Produktion.