Google News wird ausgebaut

© Deleted - 218925

Werbeblocker
10/28/2013

Google: Verdacht auf Marktmissbrauch in Österreich

Die Macht des Internet-Giganten ist nun auch ein Fall für die heimischen Wettbewerbshüter.

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat sich bei den Beschwerden gegen den Internet-Konzern Google eingeschaltet. Es steht der Verdacht auf Marktmissbrauch im Raum. Es gehe darum, "dass Google seine marktbeherrschende Stellung missbräuchlich verwendet", sagte BWB-Generaldirektor Theodor Thanner im Ö1-Abendjournal.

Ganz konkret geht es um einen Werbeblocker namens "Adblock Plus": Der Internetriese Google zahlt nämlich dafür, dass seine Anzeigen nicht gefiltert werden. ORF und ein Schweizer Google-Konkurrent hatten sich darüber bei der BWB beschwert.

Von Google Österreich gibt es noch kein inhaltliches Statement zu den Ermittlungen der BWB. "Wir wurden von einer allfälligen Untersuchung noch nicht in Kenntnis gesetzt und sind daher im Moment nicht in der Lage, eine Stellungnahme abzugeben", teilte ein Google-Sprecher der APA mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.