Wirtschaft
29.05.2017

FACC: Airbus-Manager wird neuer Produktionsvorstand

Andreas Ockel übernimmt Agenden von CEO Robert Machtlinger.

Airbus-Manager Andreas Ockel (51) wird mit Jahresbeginn 2018 neues Vorstandsmitglied des börsennotierten oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC. Er übernimmt die Agenden von Robert Machtlinger als Produktionsvorstand (COO). Machtlinger selbst wurde im Februar dieses Jahres zum Vorstandsvorsitzenden der FACC AG bestellt.

Ockel wird ab 1. Jänner für drei Jahre die Agenden des Chief Operating Officers (COO) der FACC AG übernehmen, teilte die FACC am Montag in einer Presseaussendung mit. Der gebürtige Deutsche ist seit 2009 als Vice President bei Airbus tätig und verantwortet aktuell als Geschäftsführer der Airbus (Tianjin) Final Assembly Co., Ltd. die Endmontage der A320 Familie in China und die für Jahresende geplante erstmalige Fertigung des A330.

Ex-Hubschrauberpilot war lange Zeit bei BMW

Zuvor war Andreas Ockel, ehemals Hubschrauberpilot der NATO, rund elf Jahr im BMW Konzern sowohl in Deutschland als auch in China in diversen Führungsfunktionen tätig. Ockel hält einen Abschluss als Dipl.-Ing. Univ. und Dipl.-Wirtsch.-Ing (FH) in Elektrotechnik der UniBw Muenchen sowie in Wirtschaftsingenieurwesen der Universität Lahr.