EZB-Zentrale in Frankfurt am Main

© APA/dpa/Arne Dedert / Arne Dedert

Wirtschaft
11/03/2020

EZB-Direktorin hält weitere Zinssenkung für möglich

Einschätzung von Notenbank-Direktorin Isabel Schnabel. Aber keine Vorentscheidung in diese Richtung.

Die EZB könnte aus Sicht von Notenbank-Direktorin Isabel Schnabel die Einlagezinsen für Geldhäuser noch tiefer in den negativen Bereich herabsetzen. "Unsere Analysen zeigen, dass eine weitere Senkung möglich wäre, ohne an den Punkt zu gelangen, an dem sie nicht mehr wirkt oder sogar schadet", sagte sie dem "Handelsblatt" laut Vorausbericht vom Dienstag.

Es gebe aber keine Vorentscheidung in diese Richtung. "Wir wägen bei jeder Entscheidung ab, wie sie wirkt, ob sie verhältnismäßig ist und welche Nebenwirkungen sie hat."

Zu möglichen neuen Hilfsmaßnahmen der Notenbank sagte sie, vor jeder geldpolitischen Entscheidung stelle sich die EZB die Frage, was in der gegebenen Situation am geeignetsten sei. "Die Situation heute ist anders als im März. Das wird sich vermutlich in der Ausgestaltung der Instrumente widerspiegeln." Damals sei es zunächst darum gegangen, die Finanzmärkte zu stabilisieren. "Heute sind die Finanzierungsbedingungen hingegen historisch günstig."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.