© klima:aktiv mobil

Wirtschaft
05/23/2012

Die Post kommt klima:aktiv mobil

Mit dem Projekt „E-Mobility Post“ gehört die Österreichische Post AG zu den 8 Modellregionen in Österreich.

Seit 2011 stellt das Unternehmen alle Sendungen in Österreich klimaneutral zu.

Ein wesentlicher Baustein dafür ist eine Umstellung eines Teils der Fahrzeugflotte auf E-Fahrzeuge. Bis 2015 plant das Unternehmen über 1.000 E-Fahrzeuge in die Flotte zu integrieren. Weiters ist geplant, auf den Logistikzentren Photovoltaikanlagen zu errichten, um Energie aus erneuerbaren Energien für den eigenen Bedarf zu gewinnen.

„E-Mobilität muss sich in Zukunft auch rechnen. Alleine in den letzten Monaten wurden 265 neue E-Fahrzeuge, vom E-Fahrrad bis hin zum E-Auto angeschafft. Zwar rechnet sich der Einsatz von Elektrofahrzeugen wirtschaftlich heute noch nicht, wir vertrauen aber auf die weiteren technischen Fortschritte. E-Mobilität muss die Zukunft gehören“, ist Post-Generaldirektor Dr. Georg Pölzl zuversichtlich.

„Die Österreichische Post AG Projekte“ – gefördert von klima:aktiv mobil.

 

Tipps und Informationen zu den Förderungen unter http://www.klimaaktivmobil.at/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.