© dapd(c) AP

Wirtschaft
06/30/2022

Deutliches Umsatzplus in Industrie und Bau im Mai

Statistik Austria: Entwicklung nur teilweise auf Preiseffekte zurückzuführen. Geleistete Arbeitsstunden stiegen im Jahresabstand um 7,8 Prozent.

Die Umsätze in der Industrie und am Bau waren im Mai um 47,7 Prozent höher als vor einem Jahr. Laut Konjunktur-Frühschätzung der Statistik Austria stieg der Beschäftigtenindex um 2,1 Prozent und die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden erhöhte sich auf 7,8 Prozent.

"Die Umsätze der österreichischen Industrie- und Bauunternehmen lagen im Mai 2022 einer ersten Schätzung zufolge 47,7 Prozent über dem Vorjahresmonat und 54,5 Prozent über dem Vorkrisenniveau vom Mai 2019", sagte Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas am Donnerstag laut Mitteilung. "Die Entwicklung ist dabei nur teilweise auf Preiseffekte zurückzuführen, die mit Produktionssteigerungen verbundenen geleisteten Arbeitsstunden stiegen im Mai um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat."

Gestiegenes Arbeitsvolumen

Positiv haben sich laut Frühschätzung im Mai sowohl die Umsätze in der Industrie (plus 52,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) als auch im Baubereich (plus 23,5 Prozent) entwickelt. Das Arbeitsvolumen stieg im Vorjahresvergleich in der Industrie um 7,2 Prozent sowie im Baubereich um 9,5 Prozent. Beim Beschäftigungsindex gab es einen moderaten Zuwachs in der Industrie (plus 2,0 Prozent) und am Bau (plus 2,4 Prozent).

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare