Wirtschaft
08.05.2017

Der Kongress tanzt: Wien weltweit auf Platz 2

Der Kongresstourismus erzielte in 2016 neuerlich ein Rekordergebnis. Wien rangiert international hinter Paris sogar auf Platz zwei.

Kongresse, Firmentagungen und Seminare sind die große Stärke des heimischen Tourismus - das Segment boomt und hat 2016 einmal mehr mit Rekordergebnissen aufgewartet: Beim Austrian Convention Bureau wurden mehr Veranstaltungen, Teilnehmer und auch Hotelnächtigungen gemeldet als im Jahr davor. "Fast jedes Thema hat seinen Kongress, man glaubt es kaum", sagte ACB-Präsident Christian Mutschlechner.

Die Zahl der Veranstaltungen erhöhte sich im Jahresabstand um 6,4 Prozent auf knapp 19.400 - führend war hier wieder Wien, gefolgt von Salzburg und Niederösterreich

International am Stockerl

Die Tagungsmetropole Wien hat sich 2016 auch weltweit wieder auf den zweiten Rang - hinter Paris - hochgearbeitet, wie aus der aktuellen Statistik der International Congress an Convention Association (ICCA) von heute, Montag, hervorgeht. Im Jahr davor war Wien von Platz zwei auf vier abgerutscht.

Kongresse - Top 10 Städte weltweit
Paris 196
Wien 186
Barcelona 181
Berlin 176
London 152
Singapur 151
Amsterdam 144
Madrid 144
Lissabon 138
Seoul 137

Auch im Ländervergleich hat sich Österreich im abgelaufenen Jahr verbessert: Mit 268 Veranstaltungen rückte die Alpenrepublik von Platz 14 auf 12 auf. Die Statistik führten hier die USA (934) vor Deutschland (689) und Großbritannien (582) an.

Kriterien

Um im jährlichen ICCA-Ranking berücksichtigt zu werden, müssen die Kongresse regelmäßig stattfinden, mindestens 50 Teilnehmer umfassen und zwischen mindestens drei Ländern abwechselnd abgehalten werden.